Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein

Rüm hart - Klaar kiming - Weites Herz - Klarer Horizont

Die Arbeiterwohlfahrt in Schleswig-Holstein möchte ihren Mitgliedern ein umfassendes Beratungsangebot zu demokratiefeindlichem Verhalten bieten. Dazu werden Multiplikator/-innen ausgebildet und für extremistische oder rassistische Verhaltensweisen sensibilisiert. Im Verband sollen zudem Partizipationsmöglichkeiten gestärkt werden.

Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein
Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein
Die Arbeiterwohlfahrt mit ihrer 100-jährigen Tradition bezieht sich auf die Werte Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Diese Grundwerte zielen darauf ab, jedem Menschen gleiche Chancen zu eröffnen und richten sich gegen jegliche Ungleichbehandlung.

Ziel des Projektes ist es zum einen, Mitgliedern durch Informations- und Beratungsangebote unterschiedliche Möglichkeiten der demokratischen Partizipation aufzuzeigen. Sie werden dazu ermutigt, sich aktiv an Entscheidungsprozessen im Verband zu beteiligen und können gemeinsam neue Formen der Beteiligung entwickeln. Durch die Etablierung demokratischer und antirassistischer Handlungsstrukturen wird die aktive Teilhabe und interkulturelle Kompetenz aller Mitglieder gestärkt.

Der zweite Schwerpunkt liegt in der Entwicklung von Strukturen zur Bekämpfung undemokratischer, rassistischer und extremistischer Verhaltensweisen innerhalb des Verbands. Mitglieder werden dafür sensibilisiert, derartige Tendenzen und Situationen zu erkennen, anzusprechen und aktiv dagegen vorzugehen.

Ziele
  • Schärfung des Profils der AWO als wertegebundener Verband. Werte der AWO: Solidarität, Toleranz Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit
  • Sensibilisierung der Mitarbeitenden und Mitglieder hinsichtlich demokratiefeindlicher Prozesse
  • Ausbau von Netzwerken zur schnelleren und aktiven Kommunikation mit den Mitarbeitenden und Mitgliedern

Vorgehen
  1. Qualifizierung von Mitgliedern durch Multiplikator/-innenschulungen
  1. Entwicklung von Handlungsempfehlungen
  1. Ermutigung von Funktionsträger/-innen oder anderen aktiven Ehrenamtlichen, sich aktiv an Entscheidungsprozessen im Verband zu beteiligen und gemeinsam neue Formen der Beteiligung zuentwickeln.

Durch die Etablierung demokratischer und antirassistischer Handlungsstrukturen werden die aktive Teilhabe und die interkulturelle Kompetenz aller Mitglieder gestärkt.

Kontaktdaten

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
Kurt-Schuhmacher-Platz 7
24109 Kiel
www.awo-sh.de

Ansprechpartnerinnen:
Selma Beck
0172 1416627
Selma.beck@awo-sh.de

Pia Duitsmann
0172 1413864
Pia.duitsmann@awo-sh.de