Workshop-Reihe »Wissenstransfer und Qualitätssicherung«

Für die Z:T-Projekte wird eine Workshop-Reihe angeboten, die sich mit der Vermittlung eines gemeinsamen Beratungsverständnisses und dem Transfer der entwickelten Standards für die Beratung und Ausbildung der Berater/-innen befasst.

Im WorkshopIm Workshop

Das Bundesprogramm wurde nach sechsjähriger Laufzeit in den neuen Bundesländern auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet. Die Regiestelle möchte im Rahmen von drei aufeinander aufbauenden Modulen die verschiedenen Akteure zusammenbringen, um die umfangreichen Erfahrungen aus den letzten Jahren zusammenzuführen und weiter zu entwickeln. Gleichzeitig sollen diese Veranstaltungen dafür genutzt werden, um über die Jahresplanung und wichtige Termine sowie Neuerungen im Bundesprogramm zu informieren.

Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe ist die Vermittlung eines gemeinsamen Beratungsverständnisses und der Transfer der im Bundesprogramm entwickelten und erprobten Standards für die Beratung und die Ausbildung der Berater/innen. Dabei steht der Austausch zwischen den Projekten und der Abgleich der Qualitätskriterien mit den jeweils vereins- und verbandsspezifischen Besonderheiten im Fokus. Ziel ist die (Weiter-) Entwicklung erfolgreicher Strategien und Instrumente, um in der eigenen Organisation wirksame Handlungsansätze im Umgang mit diskriminierenden und demokratiefeindlichen Vorfällen zu verankern.

Die Modulreihe wird mit dem Interner LinkNetzwerk für Demokratie und Courage e.V. durchgeführt.

Übersicht zur Modulreihe



Qualitätssicherung 1 – Kick Off
  • Kennenlernen und Austausch der Projektakteure
  • Jahresplanung des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“
  • Abgleich der Programmziele mit den eigenen Projektzielen
  • Transfer und Abgleich: Beratungsverständnis, Qualitätskriterien für die Beratung und die Ausbildung von Berater/innen und Multiplikator/innen
  • Bedarfsanalyse im eigenen Verband
  • Praxistransfer

Transfer Beratung 2
  • Bildungs- und Beratungsprofil
  • Vertiefung zu Qualitätskriterien für die Ausbildung von Berater/innen und Multiplikator/innen
  • Anwendung bestehender Instrumente für Dokumentation und Selbstevaluation
  • Anbindung der Berater/innen: Begleitungs- und Unterstützungskonzept
  • Einbindung von Führungskräften
  • Einbindung von Führungskräften
  • Praxistransfer

Transfer Beratung 3
  • Bildungs- und Beratungsprofil
  • Wirkungsanalyse
  • Anwendung bestehender Instrumente für Dokumentation und Selbstevaluation
  • Dokumentation und Evaluation
  • Austausch / kollegiale Beratung
  • Praxistransfer


Terminüberblick der Transferveranstaltungen


Transfer I
20.03. - 22.03.2017 (Frankfurt/Main), THW / Naturfreunde
27.03. - 29.03.2017 (Leipzig), Wohlfahrt
10.04. - 12.04.2017 (Leipzig), Sonstige*
24.04. - 26.04.2017 (Leipzig), Feuerwehr
24.04. - 26.04.2017 (Leipzig), Sport

19.06. - 20.06.2017 (ggf. Frankfurt/Main), Ausweichtermin

Transfer II
29.05. - 30.05.2017 (Frankfurt/Main), Sport
29.05. - 30.05.2017 (Leipzig), Sonstige*
12.06. - 13.06.2017 (Hannover), THW / Naturfreunde
28.06. - 29.06.2017 (Berlin), Feuerwehr
03.07. - 04.07.2017 (Berlin), Wohlfahrt
Juli / August (ggf. Frankfurt/Main), Ausweichtermin

Transfer III
11.09. - 12.09.2017 (Hannover), Sport
18.09. - 19.09.2017 (Leipzig oder Berlin), Sonstige*
25.09. - 26.09.2017 (Leipzig), THW / Naturfreunde
25.09. - 26.09.2017 (Leipzig oder Berlin), Wohlfahrt
09.10. - 10.10.2017 (ggf. Frankfurt/Main), Ausweichtermin
16.10. - 17.10.2017 (Berlin), Feuerwehr

Sonstige*:
Arbeitslosenverband Deutschland, Landesvebrand Brandenburg e.V., Berlin-Brandenburgische Landjugend e.V., IG Bauen-Agrar-Umwelt, Aktion Zivilcourage e.V, DLRG, LV Sachsen-Anhalt e.V., Landesnetzwerk Migrantenorganisationen e.V., Förderverein der Deutschen aus Russland e.V., TALISA e.V., Arbeit und Leben Thüringen e.V., Heimatbund Thüringen e.V., Türkische Gemeinde Baden-Württemberg e.V., Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V, Brandenburger Landfrauenverband e.V.; Malteser Hilfsdienst e.V. Sachsen-Anhalt



Kontakt Regiestelle


Herr Resa Memarnia
Referent „Zusammenhalt durch Teilhabe"
Tel.: 030 254 504 -452
E-Mail: resa.memarnia@bpb.bund.de


Für inhaltliche Nachfragen


Netzwerk für Demokratie und Courage
Projekt „Effect – Wirkung erzielen“
Carsten Völtzke
Tel.: 0176 438 66 841
E-Mail: carsten.voeltzke@netzwerk-courage.de


 
Umgesetzt durch:
Logo: Bundeszentrale für politische Bildung
Schließen