Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V.

„Tolerant – Hilfsbereit – Weltoffen“

Mit dem Projekt „Tolerant – Hilfsbereit – Weltoffen“ der Courage – Werkstatt in Kooperation mit der THW-Jugend Sachsen e.V. verfolgen wir das Ziel, modellhafte Strategien zur interkulturellen Öffnung des Technischen Hilfswerks (THW) in Sachsen und insbesondere der THW-Jugend zu entwickeln.

Das Logo der THW Jugend e.V.
Das Logo der THW Jugend e.V.
Unter interkultureller Öffnung der THW Strukturen verstehen wir einen Veränderungsprozess, in dessen Ergebnis interkulturelle Kompetenzen verstärkt sind, Handlungsalternativen gegen Diskriminierung bestehen und ein gleichberechtigter Zugang aller, unabhängig von Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht oder sexueller Orientierung, zum THW ermöglicht ist.

Die gesellschaftliche Struktur Deutschlands unterliegt, auch durch Einwanderung aus verschiedenen Ländern, einem Wandel. Diese Entwicklung ist eine Chance für das THW, die eigene Verbandskultur vielfältig zu gestalten, einen Beitrag zur Integration zu leisten und nicht zuletzt neue, engagierte Mitglieder zu gewinnen.

Vielfalt wird im THW und auch in den Strukturen in Sachsen schon in vielerlei Hinsicht gelebt. So hat sich das THW etwa in seinen Leitsätzen ausdrücklich für Vielfalt in der Gesellschaft und im THW sowie gegen Diskriminierung positioniert. Daher sind bereits Anknüpfungspunkte für das Projekt vorhanden, auf deren Grundlage die Projektziele erreicht werden sollen.

Im Mittelpunkt des Projektes steht das Konzipieren und Durchführen von innovativen Bildungsmodulen. Diese sollen in ausgewählten Jugendgruppen der Ortsverbände mit Kindern und Jugendlichen erprobt und verbessert werden. Zudem werden Formate zur Weiterbildung der Hauptamtlichen in den Geschäftsstellen sowie der Dienststelle des Landesbeauftragten erarbeitet und durchgeführt. Darüber hinaus bietet das Projekt systemische Prozessberatungen zur konkreten Ausgestaltung der interkulturellen Öffnung in den Ortsverbänden an. Nicht zuletzt wird ein Handlungskonzept zum Thema der interkulturellen Öffnung des Verbandes sowie dem Umgang mit undemokratischem Verhalten in den Ortsverbänden erstellt.

Das Projekt richtet sich an alle Haupt- und Ehrenamtlichen der THW-Strukturen in Sachsen und Thüringen.