Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Regionale Supervisionsgruppen

"Supervision ist eine Beratung für die man sich pro Sitzung etwa 90 Minuten bis 3 Stunden Zeit nimmt. Dabei wird gemeinsam auf Augenhöhe zwischen Supervisor*in und Berater*innen das eigene Engagement und vor allem das praktische Handeln der Berater*innen in den Projekten besprochen. Es werden keine Themen vorgegeben oder „Patentrezepte verordnet“ - entscheidend sind die Fragen, Schwierigkeiten oder Probleme, die die Berater*innen für sich selbst analysieren wollen und für die sie praktische Lösungen benötigen. Die Supervisorin*der Supervisor unterstützt dabei mit Fragen, Ideen sowie methodischen Herangehensweisen."

Zwei sich schüttelnde Hände mit Textbotschaften
Supervision soll Raum zum Reflektieren geben und den Berater*innen ermöglichen "gut für sich selbst zu sorgen".


So beschreibt die Supervisorin Kristina Geppert diese Form der Begleitung und Unterstützung. Das Supervisionsangebot im Bundesprogramm „Z:T“ richtet sich in erster Linie an die ehren- und hauptamtlich tätigen Demokratieberater*innen. Mit Supervision möchte wir diese in ihren Selbst- und Sozialkompetenzen stärken. Der Erfahrung der Geschäftsstelle Supervision und Coaching nach besteht jedoch nicht überall die Möglichkeit vereins-/verbandsinterne Supervisionsgruppen aufzubauen und zu etablieren. Daher bietet die Geschäftsstelle den Berater*innen, die an einer supervisorischen Begleitung und Beratung interessiert sind, nun auch die Möglichkeit zur Nutzung einer vereins-/verbandsübergreifenden, regionalen Supervisionsgruppe. Einer Gruppe also, die regional verankerte Berater*innen aus verschiedenen Z:T-Projekten zusammenführt und ihnen den Austausch ermöglicht.

Supervisionstermine
Supervisionstermine HJ 2019


Die genauen Termine finden Sie auch im PDF oder in unserem Kalender. Die verbindliche Anmeldung zu den genannten Terminen können die interessierten Berater*innen direkt über ein Onlinetool auf der Website der Geschäftsstelle Supervision und Coaching c/o GesBiT mbH vornehmen. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Seite.

Die Supervisionssitzungen sind als Gruppenformat mit bis zu 8 Personen konzipiert, können aber auch umgesetzt werden, wenn sich nur eine Person anmeldet. Die Anmeldung ist jeweils bis zwei Wochen vor dem Termin möglich. Alle Angemeldeten erhalten entsprechend zwei Wochen vor dem Termin eine verbindliche Rückmeldung, wie groß die Gruppe sein wird. Bei allen Fragen zum Supervisionsangebot und der Vermittlung bei konkreten Bedarfen steht die Geschäftsstelle allen Projektakteur*innen und Demokratieberater*innen zur Verfügung: Tel.: 030 – 203 89 94 50 und E-Mail: supervision@gesbit.de.