Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Stadtrundgang: VALENTIN SENGER. Frankfurter. Sozialist. Jude.

01.03.2020, von 14:30 bis 17:15 | Frankfurt am Main

Valentin Senger: Schriftsteller, Autor und Journalist russisch-jüdischer Herkunft. Die Kinder aus der Familie des jungen Valentin S. gingen in den 1950iger Jahren im Naturfreundehaus in der Herxheimer Straße und bei den Falken gleich nebenan ein und aus. Mit Angst vor der Entdeckung hatte die kommunistische Familie Senger den rassistischen NS-Terror überlebt.

Beim Stadtrundgang geht es um diese außerordentliche Rettung, bekannt aus dem Frankfurter Roman „Kaiserhofstraße 12“, und um Hoffnungen der Familie Senger nach der Befreiung. Die Frankfurter Geschwister Senger wandern auf den Spuren ihrer Jugend. Heute geht es wieder um mehr Solidarität gegen den schäbigen Antisemitismus und für die Menschenrechte Aller.

Die Einladung zur „Demokratie-Runde der NaturFreunde“ ist ein Zeichen guter Nachbarschaft.

Veranstalter:

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Stärkenberatung der Naturfreunde Hessen. Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms »Zusammenhalt durch Teilhabe« und das Landesprogramm »Hessen - aktiv für Demokratie und gegen Extremismus«

Veranstaltungsort:

NaturFreunde Hessen
Herxheimerstrasse 6
60326 Frankfurt am Main