Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Aktuelles

Programmhefte zur 6. Fachtagung NAH DRAN

NAH DRAN 2017 in Kassel

Vom 10.bis 11. Novmeber fand die Fachtagung des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“, NAH DRAN 2017, in Kassel statt. Rund 300 Projektakteure aus dem gesamten Bundesgebiet kamen hier zusammen, um sich über ihre Arbeit im Bereich der Demokratieförderung und der Extremismusprävention auszutauschen sowie Impulse für die Zukunft zu entwickeln.

Ministerin besucht Naturfreunde

NaturFreunde Thüringen e. V.

Brigit Keller, Thüringens Ministerin für Landwirtschaft und Infrastruktur, hat den Gemeinschaftsgarten der Naturfreundejugend besucht und konnte dabei selbst produzierten Honig genießen. Die NaturFreunde in Thüringen bilden im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" Stärkenberater/-innen für die Stärkung innerverbandlicher Demokratie aus, wobei besonderes Augenmerk auf Kooperationen mit Gemeinden und Vereinen im Land liegt. Gemeinsam mit anderen Landesverbänden der NaturFreunde soll außerdem ein Netzwerk entstehen.

Auf dem Bild sitzt ein Mann auf einer Tribüne.

Magazin "Couragiert"

Gut beraten

Das Gemeinwesen lebt vom freiwilligen Einsatz seiner Mitglieder. Doch besonders dort versuchen auch extremistisch gesinnte Kräfte Fuß zu fassen. Daher hilft ein Programm den mitgliederstarken Verbänden im Land, sich neu aufzustellen, um zu intervenieren.
Tom Waurig hat sich für das Magazin "Couragiert" in einigen Projekten von "Zusammenhalt durch Teilhabe" genauer umgeschaut.

Kalender

Vorheriger Monat

Dezember 2017

Nächster Monat
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

01.12.2017 bis 02.12.2017 | Nossen

Weiterbildung Berater/innen Projekt !MitMischen

Modul zur Berater/-innen-Ausbildung

  • 12 Mio. Euro

    Jährliches Fördervolumen

  • 1.060 Personen

    Ausgebildete Demokratieberater

  • 3. September 2010

    Programmstart

Hintergründe des Programms

Das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern (BMI) fördert in ländlichen und strukturschwachen Gegenden Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus. Im Mittelpunkt stehen regional verankerte Vereine und Verbände mit vielen ehrenamtlich Engagierten. „Zusammenhalt durch Teilhabe“ will aufmerksame und respektierte Demokratieberater/-innen vor Ort ausbilden und stärken. Die Projekte sollen präventiv, vor allem im Vorfeld möglicher extremistischer und menschenfeindlicher Gefährdungen agieren und die grundlegenden Bedingungen für ein gleichwertiges und gewaltfreies Zusammenleben schaffen.

Mehr erfahren

Guten Tag, ich bin Franzi.

Ich bin Demokratieberaterin bei "Zusammenhalt durch Teihabe" und möchte Sie durch diese Seite führen.

Als erstes möchte ich Ihnen mehr über meine Arbeit bei der Feuerwehr erzählen. Was machen wir Demokratieberater und wofür sind wir ausgebildet?

Demokratieberater/-innen

Projekte

Logo des Projekts "MuT - Menschlichkeit und Toleranz im Sport"

Landessportbund Sachsen-Anhalt e.V.

MuT - Menschlichkeit und Toleranz im Sport

Sportvereine leben vom Engagement ihrer Mitglieder und der Freiwilligen. Alle Mitglieder können erreicht werden und sollen sich einbringen. Der Landessportbund Sachsen-Anhalt nutzt diese Strukturen, um Demokratieerziehung und politische Bildung zu vermitteln und extremistische Tendenzen im Sport zu minimieren.

  • Logo AdB

    Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V.

    „anders statt artig – Kreative Ideen für interkulturelles Lernen“

    In Kooperation mit der THW-Jugend in Nordrhein-Westfalen e. V. führt der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. (AdB) von Juli 2016 bis Juli 2018 das Modellprojekt „anders statt artig – Kreative Ideen für interkulturelles Lernen“ durch.

  • Logo TGSH

    Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e. V.

    Feuerwehrprojekt "Mehr WIR in der Wehr"

    Menschen mit Migrationshintergrund sind in den Strukturen der Freiwilligen Feuerwehren weiter-hin stark unterrepräsentiert. Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. ist bereits seit Jahren aktiv, um diese Situation zu ändern.

  • Logo des Modellprojektes

    Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V.

    #Dabei sein ist alles!

    #Dabei sein ist alles! ist ein Modellprojekt zur interkulturellen Öffnung und Förderung der interkulturellen Kompetenz in Verbänden und Vereinen des Landessportbundes und des Sportbildungswerk NRW in Kooperation mit Arbeit und Leben NW DGB/VHS.