Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.

Handeln bevor es brennt!

Eine Feuerwehr rückt normalerweise dann aus, wenn die Flammen schon hochschlagen. Doch in Bezug auf Extremismustendenzen will die Jugendfeuerwehr Sachsen vorsorgen. Ihr Projekt soll vor allem beim Nachwuchs demokratische Werte verankern – und damit verhindern, dass Jugendliche in die extremistische Szene abrutschen.

Projektlogo Jugendfeuerwehr Sachsen
Projektlogo Jugendfeuerwehr Sachsen
Dazu baut der Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V. einen Pool von Mitarbeiter/-innen auf, die als Konfliktberater/-innen eingesetzt und immer dann tätig werden können, wenn sich in den Feuerwehren demokratiefeindliche Tendenzen bemerkbar machen. Aus- und Weiterbildungen stellen sicher, dass die Konfliktberater/-innen ihre Aufgaben kompetent wahrnehmen können.

Der Landesfeuerwehrverband Sachsen wirkt darüber hinaus auf Landkreis- und Landesebene bei der Jugendleiter/-innen-Card Juleica mit, dem einheitlichen Ausweis und Nachweis einer qualifizierten Ausbildung als Jugendleiter/-in. Das Modul „Demokratiebildung“ wird ständig weiterentwickelt, ebenso die entsprechenden Ausbildungsmaterialien. Auch veranstaltet der Landesfeuerwehrverband zwei Mal im Jahr den Workshop „Allgemeine Jugendarbeit“, der sich an unterschiedliche Altersklassen richtet.

Mit dem demokratiestützenden und demokratische Werte vermittelnden Projekt "Handeln bevor es brennt!" erreicht der Landesfeuerwehrverband 959 Jugendfeuerwehren in ganz Sachsen.

Kontaktdaten

Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.
Thomas Görner
Industriestraße A11
01612 Glaubitz

projektreferent@lfv-sachsen.de
Tel.: 0173 25 41 348
http://www.handeln-bevor-es-brennt.de/