Förderverein der Deutschen aus Russland - Sachsen-Anhalt e. V.

„Von Diaspora zur Demokratie“: Russischsprachige Community lernt Beteiligung und Toleranz

Der Förderverein der Deutschen aus Russland Sachsen-Anhalt e.V. bildet seine haupt und ehrenamtlich Tätigen zu verbandsinternen Berater/-innen aus. Ziel ist es, die eigenen demokratischen Strukturen zu stärken und dauerhaft wehrhaft gegen die Einflussnahme von Rechtsextremen zu machen.

Förderverein der Deutschen aus Russland - Sachsen-Anhalt e.V.Förderverein der Deutschen aus Russland - Sachsen-Anhalt e.V.
Die Menschen aus der russischsprachigen Community verstehen sich trotz ihrer verschiedener Migrationswege und verschiedenen Aufnahmestatus als eine Sprach- und Schicksalsgemeinschaft. Sie bilden bundesweit eine der größten Zuwanderergruppen in Deutschland. Gleichzeitig wird eine überproportional niedrige Wahlbeteiligung der Russlanddeutschen, ihre niedrige Vereinsaktivität und eine geringe Beteiligung an den etablierten Netzwerken registriert. Ein anderes Problem ist die Umwerbung der Russlanddeutschen von populistischen und rechtsextremen Gruppierungen.

Auf die o. beschriebene Situation will das Projekt reagieren, indem es bereits geschaffene Angebote erweitern und alters- und gruppenspezifisch differenzieren sowie neue Formate der Beteiligung, des Wissenstransfers und der Kompetenzvermittlung im Themenbereich Stärkung demokratischer Beteiligung und Extremismusprävention erarbeiten, erproben und vor Ort in konkreten Maßnahmen implementieren soll.
Mit dem beantragten Projekt will der Träger die Organisationen der Deutschen aus Russland als Teil des demokratischen Gemeinwesens etablieren und demokratiefeindlichen Entwicklungen in der eigenen Community und in der Nachbarschaft entgegen wirken.

Ein wichtiges Anliegen des Trägers ist der Ausbau von Kooperationen mit lokalen und landesweiten Akteuren, Netzwerken und Organisationen in Fragen politischer Bildung und Präventionspolitik.


 
Förderverein der Deutschen aus Russland Sachsen-Anhalt e. V..
Zur Saaleaue 51a
06122 Halle (Saale)
Interner Linkwww.vdr-lsa.de

Ansprechparterin:
Olga Ebert
Tel.: +49 176 63214054
ebert@vdr-lsa.de

Andere Akteure in Sachsen-Anhalt

Logo "LEB pro Demokratie"

Ländliche Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt e.V.

LEB pro Demokratie – für Toleranz und Vielfalt im ländlichen Raum Weiter...

Akteure die zu ähnlichen Themen arbeiten

Umgesetzt durch:
Logo: Bundeszentrale für politische Bildung
Schließen