Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Westliches Westfalen e.V.

Zukunft mit Herz gestalten

Anliegen des Projektes des ‚Zukunft mit Herz gestalten‘ ist es, Ortsvereine stärker zu politisieren und die Werte, die die AWO seit ihrer Entstehung vertritt, wirksamer in den Mittelpunkt zu rücken.

Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Westliches Westfalen e.V.
Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Westliches Westfalen e.V.
Die Arbeiterwohlfahrt ist ein traditionsreicher und mitgliederstarker Wohlfahrtsverband, der aus ehrenamtlichem Engagement heraus gegründet wurde. Entstanden als solidarisch agierende und politisch selbstbewusste Organisation hat sie sich zu einem großen Dienstleistungsunternehmen, das in allen Handlungsfeldern der sozialen Arbeit tätig ist, entwickelt. Die Professionalisierung des Unternehmens AWO ließ das sozialpolitische Engagement des Mitgliederverbandes AWO mit seinen ehrenamtlichen Ortsvereinen und Aktivitäten in den Hintergrund rücken, sodass das AWO-Ehrenamt heute mehr mit Eigenaktivitäten als mit Engagement für soziale Gerechtigkeit und emanzipatorischen Fortschritt in Erscheinung tritt. Ein klarer Wertekanon zeigt sich zwar in der Öffentlichkeitsarbeit, wird jedoch an vielen Stellen nicht handlungsleitend erlebt und praktiziert. Das Bewusstsein darüber, was diesen besonderen Verband ausmacht, erodiert. Im Zuge dieser Entwicklung schwinden auch klare Haltungs- und Handlungssicherheiten als Voraussetzungen dafür, undemokratischem Handeln und rechten Parolen etwas entgegen setzen zu können.

Auf der Grundlage einer internen Kampagne sollen die AWO-Werte ‚Freiheit, Solidarität, Toleranz, Gleichheit und Gerechtigkeit‘ diskutiert, vermittelt, neu interpretiert und als handlungsleitend für den Alltag belebt werden. Drei ‚Zukunftsberater/-innen‘ entwickeln auf der Grundlage einer Bedarfsanalyse Konzepte und Qualifizierungsangebote, die insgesamt 75 von 300 Ortsvereine des Bezirksverband Westliches Westfalen als ‚Berater/-innen für demokratiestärkende Prozesse‘ ermutigen und befähigen sollen, undemokratischem Handeln, Ausgrenzungsmechnismen und Populismus in den eigenen Reihen Aufgeklärtheit, Differenziertheit und AWO-Werte-geleitetes Engagement entgegen stellen zu können.

Kontaktdaten

AWO Unterbezirk Dortmund
Klosterstr. 8-10
44135 Dortmund
t.: 0231/ 9934-129
f.: 0231/ 9934-130
http://www.awo-dortmund.de/zukunft-mit-herz
s.pettrup@awo-dortmund.de

Sigrid Pettrup
Tele: +49 231 9934 129
Fax: +49 231 9934 130
s.pettrup@awo-dortmund.de

H. Koch
Tele: +49 231 9934 103
Fax: +49 231 9934 130
h.koch@awo-dortmund.de


Marian Thöne
Tele: +49 231 9934 411
Fax: +49 231 9934 130
m.thoene@awo-dortmund.de