Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Das Gift des Alltags – Rassismus in Staat, Kirche, Gesellschaft und Medien

01.10.2020, 13:00 bis 19.11.2020, 18:00 | Digitale Veranstaltungsreihe

Das Gift des Alltags – Rassismus in Staat, Kirche, Gesellschaft und Medien
Perspektiven auf Schleswig-Holstein


Rassismus ist in unserem Wertesystem tief verankert. Er manifestiert sich weder ausschließlich noch hauptsächlich in bewusster Aggression, sondern ist ein Faktor in unserem Zusammenleben, der Zugänge, Privilegien und Sympathien beeinflusst. Rassismus bestimmt unser Miteinander jeden Tag und bewirkt hierzulande eine dauerhafte Privilegierung der Mehrheit auf Kosten von Minderheiten. Während die Betroffenen langfristige Folgen für ihre psychische und physische Gesundheit erleiden, sind rassistische Strukturen im Alltag für Privilegierte oft schwer anzuerkennen. Dies macht ein gleichberechtigtes Zusammenleben unmöglich.

In dieser vierteiligen Reihe, jeweils mit Vortrag und Workshop, möchten wir von Rassismus Betroffene und Vertreter*innen zentraler gesellschaftlicher Bereiche in Schleswig-Holstein zusammenbringen. Gemeinsam wollen wir die Verflechtungen von Rassismus in unserer Gesellschaft aufspüren und auch erste Schritte überlegen, wie wir das verändern können. Der Weg zu einer rassismuskritischen Gesellschaft braucht viele Menschen, die sich dafür aktiv einsetzen.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Betroffene von Rassismus und deren Interessenvertreter*innen als auch generell an Politiker*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen, Kirchenvertreter*innen, Mitarbeiter*innen der Wohlfahrtsverbände, Medienvertreter*innen, NGO-Vertreter*innen, Lehrer*innen, Erzieher*innen und viele mehr. Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache gedolmetscht. Wenn Sie an unserer Veranstaltung teilnehmen möchten und weitere Hilfe benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Die digitale Tagungsreihe bildet den ersten Teil einer Doppelveranstaltung und soll im kommenden Jahr in einer Präsenzveranstaltung zu rechten Ideologien fortgesetzt werden.



Auf einen Blick:
Termine: 1. Oktober, 22. Oktober, 5. November und 19. November 2020
Anmeldung: Den Link zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.diakonie-sh.de/veranstaltungen/

Die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe ist kostenfrei. Eine Anmeldung zu einzelnen Terminen ist möglich.

Weitere Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zu Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Wir bitten um Anmeldung, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist.

Veranstalter:

Die Tagungsreihe wird durchgeführt vom Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen des Landes Schleswig-Holstein, der Diakonie Schleswig-Holstein und dem Frauenwerk der Nordkirche. Die Veranstalter*innen werden durch das Kollektiv afrodeutscher Frauen Schleswig-Holstein (KOA e.V.) beraten.