Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Workshop: Kritisches „Weiß-sein“

05.06.2021, von 10:00 bis 16:00 | Neumünster

Einstiegs-Workshop*
Unter dem Stichwort „kritisches Weiß-sein“ wird darum gerungen, wie nicht-bewusste Privilegien der Weißen bewusstgemacht und aufgebrochen werden. Migrationshintergrund, Ausländer*innen, Einwanderungsgeschichte: Die sogenannten „Anderen“ zu benennen gehört zur Normalität. Unsichtbar bleibt hingegen die weiße Norm.

Im Workshop packen wir unseren „unsichtbaren Rucksack“ aus.
Wir beschäftigen uns mit der Geschichte der „Kritischen-Weiss-Sein-Forschung“, reflektieren unsere Privilegien und setzen diese in Beziehung zur Kategorisierung des „Anderen“. Eine Sensibilisierung unserer Eigenwahrnehmung und insbesondere für unser Unbehagen, wenn wir uns mit unseren eigenen Rassismen konfrontiert sehen. Im Workshop ist Raum zur Übung eines angstfreien und respektvollen Austauschs.

„Ein Privileg ist etwas, das man nicht spüren will, solange man es besitzt.“ Nora Bossong, rbbKultur

Es ist kein Vorwissen nötig. Wichtig ist das Interesse am Thema sowie die Bereitschaft, eigenes Wissen und eigene Bilder selbstkritisch zu hinterfragen.

Eine Anmeldung ist notwendig unter: mitwirkung@awo-sh.de

Referentin: Suzanne Vogel-Vitzthum, sprechvogel.de
Zielgruppe: Ehrenamtliche und Interessierte
Teilnehmer*innenzahl: 8 - 20
Kosten: kostenlos

*Auch geeignet als Vertiefungsseminar für die qualifizierten „Multiplikator*innen für Demokratieförderung in der AWO“

Veranstalter:

AWO Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
Verbandsentwicklung & Engagementförderung
Projekt "MitWirkung im Verband!"

Sibeliusweg 4
24109 Kiel

mitwirkung@awo-sh.de

Veranstaltungsart:

Präsenz

Veranstaltungstyp:

Öffentliche Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Kiek in! Anstalt öffentlichen Rechts der Stadt Neumünster
Gartenstr. 32
24534 Neumünster

Hinweise zur Anfahrt:

http://www.kiek-in-nms.de/