Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Zivilcourage im Ehrenamt

21.07.2022, von 09:30 bis 17:00 | Bad Soden

In diesem Seminar werden Fähigkeiten vermittelt, abwertende und spaltende Weltbilder zu erkennen und diesen souverän zu begegnen. Externe Trainer/-innen vermitteln dazu Argumentationsgrundlagen und üben diese anhand von konkreten Beispielen ein. Der VdK bekennt sich sowohl im Menschenbild als auch in seiner Satzung klar zu einer demokratischen und solidarischen Gesellschaft. Ausgrenzung, Rassismus und Populismus haben hier keinen Platz. Mit dem Seminar wird diese Position im Verband gestärkt.

Haltung zeigen – aber wie? Wer kennt das nicht: Man möchte etwas sagen, aber es fehlen einfach die Worte. Argumentieren und reden kann man jedoch lernen, und der Tagesworkshop bietet hierzu die Gelegenheit. Der VdK bekennt sich sowohl im Menschenbild als auch in seiner Satzung klar zu einer demokratischen und solidarischen Gesellschaft. Ausgrenzung, Rassismus und Populismus haben keinen Platz, eine Spaltung der Gesellschaft lehnt der VdK ab. Leider gibt es immer wieder Situationen, in denen Ehrenamtliche mit solchen Haltungen konfrontiert werden – sei es am Infostand, in einem Seminar oder einem Gespräch. Im Seminar wird daher die Fähigkeit vermittelt, abwertende und spaltende Weltbilder zu erkennen und diesen souverän zu begegnen. Externe Trainer/-innen vermitteln dazu Argumentationsgrundlagen und üben diese anhand von konkreten Beispielen ein.
Die Themen im Einzelnen sind:
• Auseinandersetzung mit dem VdK Menschenbild
• Was ist Diskriminierung?
• Was ist Rechtspopulismus?
• Kennenlernen von Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung
• Entwicklung und Stärkung einer eigenen Haltung zu diesem Thema
• Kennenlernen von Argumentationsstrategien mit Übungen

Veranstalter:

Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e.V.

Veranstaltungsart:

Präsenz

Veranstaltungstyp:

Geschlossene Veranstaltung

Veranstaltungsort:

H Plus Hotel Bad Soden
Königsteiner Straße 88
65812 Bad Soden