Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Die extreme Rechte zwischen Klimawandelleugnung und Klimanationalismus

10.11.2022, von 17:00 bis 20:00 | Plauen

Extrem rechte Akteur*innen bestreiten entweder den anthropogen verursachten Klimawandel oder sie sehen die Ursache für die Klimakatastrophe im Bevölkerungswachstum des globalen Südens. Je nach Adressat*innen bedienen sich diese Akteur*innen unterschiedlicher Strategien. Hierzu zählt die Diffamierung von Aktivist*innen ebenso wie die antisemitische Verschwörungserzählung einer im Verborgenen operierenden jüdischen Elite. Gleichzeitig bemühen sich die antidemokratischen Kräfte mit Argumenten des Natur- und Artenschutzes um Windkraftgegner*innen. Der Workshop stellt extrem rechte Akteur*innen und deren Positionen im Themenfeld Klima- und Energiepolitik vor und zeigt eine solidarische Gegenperspektive der Klimagerechtigkeit auf.

Veranstalter:

NaturFreunde Sachsen e.V.
Stärkenberatung - Gemeinsam stark für Demokratie

Veranstaltungsart:

Präsenz

Veranstaltungstyp:

Öffentliche Veranstaltung

Veranstaltungsort:

Ortsgruppe Plauen
Pfortenstraße
08527 Plauen