Logo: Zusammenhalt durch Teilhabe

Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Aktuelles

Neulandgewinner

Fördermöglichkeit / Januar 2022

Programmausschreibung Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort

Am 10. Januar startete die sechste Ausschreibungsrunde des Programms "Neulandgewinner -Zukunft erfinden vor Ort". Engagierte Menschen im ostdeutschen ländlichen Raum können sich mit ihren Projektideen bis zum 20. März 2022 bewerben!

Programmausschreibung Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort
Teaser Netzwerk Sport und Politik

Netzwerktreffen / Dezember 2021

Stärkerer Austausch und mehr Vernetzung bei der Arbeit gegen „Extremkampfsport und Verbindungen zum Rechtsextremismus“ notwendig!

In Deutschland gibt es eine immer stärker werdende Verbindung zwischen extrem-rechten Strukturen und dem außerhalb des organisierten Sports betriebenen Extremkampfsport. Über den Umgang und mögliche Maßnahmen diskutierten die Mitglieder des Netzwerks „Sport & Politik".

Stärkerer Austausch und mehr Vernetzung bei der Arbeit gegen „Extremkampfsport und Verbindungen zum Rechtsextremismus“ notwendig!
Gesprächsrunde beim Open Neuland Lausitz

Veranstaltungsbericht / Oktober 2021

OPEN Neuland Regionalfestivals 2021

Feiern, Werken, Ausprobieren und Vernetzen - der im Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ im Programmbereich 3B "Ideenfonds" geförderte Neuland gewinnen e.V. führte im Sommer 2021 vier regionale Tagesfestivals unter dem Titel OPEN Neuland durch.

OPEN Neuland Regionalfestivals 2021
Jubiläum "Kirche stärkt Demokratie", Fachtag „Salz der Erde“ in Salem 2012. Von links: Eberhard Buck, Karl-Georg Ohse, Antje Augustin, Wolfgang von Rechenberg vom TEO-Team

Jubiläum von "Kirche stärkt Demokratie" / September 2021

„Hier öffnen sich Horizonte“ - „Kirche stärkt Demokratie“ feiert 10. Geburtstag

Im April 2011 wurde mit Mitteln des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" das Projekt "Kirche stärkt Demokratie" aus der Taufe gehoben. Im September 2021 Wochenende wurde in kleiner Runde in Salem der 10. Geburtstag gefeiert.

„Hier öffnen sich Horizonte“ - „Kirche stärkt Demokratie“ feiert 10. Geburtstag

Kalender

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23Aktueller Tag
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

20.01.2022 bis 21.01.2022 | Warendorf

Qualifizierung zu Demokratieförder:innen Modul 3

Mit der Qualifizierung zu Demokratieförder:innen setzt NEXT STEP bei haupt-und ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen an. Sie sollen für ihre täglichen Arbeit im Umgang mit demokratiefeindlichen Tendenzen und Konflikten gestärkt werden. Mithilfe der erlernten Methoden und Werkzeuge können sie Kolleg:innen, Klient:innen, Patient:innen und andere beraten und unterstützen.

Qualifizierung zu Demokratieförder:innen Modul 3
  • 12 Mio. Euro

    Jährliches Fördervolumen

  • 1.060 Personen

    Ausgebildete Demokratieberater

  • 3. September 2010

    Programmstart

Hintergründe des Programms

Das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) fördert in ländlichen und strukturschwachen Gegenden Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus. Im Mittelpunkt stehen regional verankerte Vereine und Verbände mit vielen ehrenamtlich Engagierten. „Zusammenhalt durch Teilhabe“ will aufmerksame und respektierte Demokratieberater/-innen vor Ort ausbilden und stärken. Die Projekte sollen präventiv, vor allem im Vorfeld möglicher extremistischer und menschenfeindlicher Gefährdungen agieren und die grundlegenden Bedingungen für ein gleichwertiges und gewaltfreies Zusammenleben schaffen.

Mehr erfahrenzu Hintergründe des Programms

Guten Tag, ich bin Franzi.

Ich bin Demokratieberaterin bei "Zusammenhalt durch Teihabe" und möchte Sie durch diese Seite führen.

Als erstes möchte ich Ihnen mehr über meine Arbeit bei der Feuerwehr erzählen. Was machen wir Demokratieberater und wofür sind wir ausgebildet?

Demokratieberater/-innen