Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Aktuelles

Digitales Fortbidlungsangebot Z:T

Digitales Workshopangebot der Regiestelle

Die Regiestelle "Zusammenhalt durch Teilhabe" bietet interessierten Z:T-Projekten digitale Fortbildungen zu den Themen Antisemitismus und Rassismus an. Ziel der Workshops ist es, den Teilnehmenden neben einigen thematischen Impulsen, konkrete Ideen für die Weiterarbeit im Projekt zu geben. Eine flexible Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen ist möglich.

Fortbildung „Wirkungen im Zentrum der Projektarbeit“

„Wirkungen im Zentrum der Projektarbeit“

Wie lässt sich wirkungszentriertes Projektmanagement und eine zeitgemäße Projektarbeit im Non-Profit-Bereich umsetzen? ProVal bietet ab sofort die Fortbildung "Wirkungen im Zentrum der Projektarbeit" für die hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen der Z:T-Projekte an. Über Inhalte und Anwendbarkeit im Z:T-Projektalltag wird vonseiten der Regiestelle ein regelmäßiges Austauschformat organisiert.

NAH DRAN:digital 2020 Topteaser

NAH DRAN

NAH DRAN:digital 2020

So war NAH DRAN:digital 2020. Hier geht es zur Dokumentation der diesjährigen Fachtagung des Bundesprogramms.

Coronavirus

Coronavirus/ 16. März 2020

Corona-Virus: Aktuelles aus der Regiestelle

Aufgrund der aktuellen Regelungen zum Umgang mit dem Corona-Virus ist die Regiestelle bis auf weiteres nur eingeschränkt erreichbar (Zentrale Nummer: 030 254 504 – 441). Bitte senden Sie Ihre Anliegen und Fragen deshalb zunächst per E-Mail an Ihren zuständigen Referenten bzw. Ihre zuständige Referentin in der Regiestelle. Sollten Sie sich unsicher sein, was die Zuständigkeit betrifft, senden Sie Ihre Mail an regiestelle@bpb.de Gleiches gilt für den Zuwendungsservice, der ebenfalls per Mail unter regiestelle-zws@bpb.de erreichbar ist.

Antragstellung

Förderung/ 01. Juli 2019

Förderperiode 2020 - 2024

Die Antragsphase für die Förderperiode 2020-2024 endete für die Programmbereiche 1, 2 und 3a zum 30.08.2019. Für den Programmbereich 3b "Ideenfonds -Engagement in ländlichen Räumen stärken" ist eine Antragsstellung laufend möglich.

Kalender

Vorheriger Monat

Oktober 2020

Nächster Monat

22.10.2020, von 19:00 bis 21:00 | Frankfurt am Main

"Was tun gegen Rassismus und Antisemitismus? Analyse, Kritik und Gegenstrategien"

Die blacklivesmatter-Bewegung hat an vielen Orten große Aufmerksamkeit erregt. Doch strukturellen Rassismus gibt es in unserer Gesellschaft seit vielen Jahrhunderten.

  • 12 Mio. Euro

    Jährliches Fördervolumen

  • 1.060 Personen

    Ausgebildete Demokratieberater

  • 3. September 2010

    Programmstart

Hintergründe des Programms

Das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) fördert in ländlichen und strukturschwachen Gegenden Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus. Im Mittelpunkt stehen regional verankerte Vereine und Verbände mit vielen ehrenamtlich Engagierten. „Zusammenhalt durch Teilhabe“ will aufmerksame und respektierte Demokratieberater/-innen vor Ort ausbilden und stärken. Die Projekte sollen präventiv, vor allem im Vorfeld möglicher extremistischer und menschenfeindlicher Gefährdungen agieren und die grundlegenden Bedingungen für ein gleichwertiges und gewaltfreies Zusammenleben schaffen.

Mehr erfahren

Guten Tag, ich bin Franzi.

Ich bin Demokratieberaterin bei "Zusammenhalt durch Teihabe" und möchte Sie durch diese Seite führen.

Als erstes möchte ich Ihnen mehr über meine Arbeit bei der Feuerwehr erzählen. Was machen wir Demokratieberater und wofür sind wir ausgebildet?

Demokratieberater/-innen