Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.V.

Vielfalt ist unsere Stärke - Deine FEUERWEHR!

Der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen (LFV-NDS) möchte seine 55 Mitgliedsverbände darin unterstützen, mit Konflikten und besonderen Aufgabenstellungen noch besser umgehen zu können, um Verständnis bei den Mitgliedern zu werben und vereinsinterne Ressourcen besser zu nutzen und steuern.

Projektlogo des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen
Logo des Projekts "Vielfalt ist unsere Stärke" des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen

Die niedersächsischen Feuerwehren sind klar strukturiert und in Ihrer Organisation demokratisch aufgestellt. Nicht nur im Zusammenhang mit der zunehmenden Zahl an Asylsuchenden, Flüchtlingen und Migrant/-innen und den damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen sind die Feuerwehren eine wichtige zivilgesellschaftliche Säule. Um mit allen Herausforderungen in den Feuerwehren und den damit verbundenen Aufgaben umgehen zu können, sowie auf eventuelle Probleme die richtige Lösung zu finden, ist es überaus wichtig, dass die Feuerwehren auf ihr soziales Umfeld kompetent reagieren und sich dementsprechend verhalten.

Der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen (LFV-NDS) möchte seine Mitgliedsverbände mit dem Projekt "Vielfalt ist unsere Stärke- Deine FEUERWEHR!" dabei unterstützen, mit Konflikten und besonderen Aufgabenstellungen noch besser umgehen zu können, um Verständnis bei den Mitgliedern zu werben und vereinsinterne Ressourcen besser zu nutzen und steuern. Insbesondere die Freiwilligen Feuerwehren mit Ihren ehrenamtlichen Helfer/-innen im Land Niedersachsen sind Zielgruppe, da Sie mit Ihren ca. 3.300 Ortsfeuerwehren vor Ort ein wichtiger gesellschaftlicher Teil ihrer Gemeinden sind. So sind insbesondere die Ortsfeuerwehren als Teil der Gesellschaft und in ihrer Struktur mit den zahlreichen ehrenamtlichen Helfer/-innen vor Ort u.a. mit den Themen Demokratie, Extremismus, Inklusion und Teilhabe konfrontiert.

Die Feuerwehren sollen entsprechend informiert und beraten werden. Dies erfolgt einerseits über eine hauptamtliche Stelle beim LFV-NDS dezentral bei den Feuerwehren und Mitgliedsverbänden vor Ort. Andererseits wird aber auch die Verbandsstruktur der Feuerwehren in Niedersachsen als Netzwerk genutzt, um eine aktive Beteiligung am Programm zu fördern. Zukünftig wird so auch ein Feuerwehr-Fachberater/-innen-Team aufgebaut. Entscheidend für den Erfolg des Projektes ist nämlich vor allem, dass diejenigen, die neues Wissen und neue Kompetenzen in Sachen „Zusammenhalt durch Teilhabe“ erlangen, ihre Fertigkeiten auch an andere weitergeben können und wollen. Darüber hinaus gilt es, Arbeitsmaterialien und Unterrichtseinheiten auszuarbeiten und verbindliche Schulungen für Führungskräfte zu etablieren. Unterstützt werden soll dieses Vorhaben durch eine Öffentlichkeitsarbeit, die über das Vorhaben und die Fortschritte gezielt nach innen und außen informiert.

Ziel des LFV-NDS ist, dass sich die Feuerwehrkameraden/-innen aktiv an demokratischen Prozessen wie Meinungsbildung oder Konfliktbearbeitung beteiligen. Sie können sich kritisch mit eigenen Einstellungen und jenen ihres sozialen Umfelds auseinandersetzen und sind in der Lage, u.a. tolerant mit Fremden und Minderheiten umzugehen.

Geplante Kooperationspartner sind neben den anderen Landesfeuerwehrverbänden im Z:T-Programm und dem Deutschen Feuerwehrverband, das niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport, der niedersächsische Verfassungsschutz, die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz und die Niedersächsische Jugendfeuerwehr. Auch externe Fachreferent/-innen und Berater/-innen zum Thema Flucht, Asyl, Demokratie, Teilhabe, Toleranz, Extremismus und Migration werden bereits eingebunden.

Kontaktdaten

Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.V.
Bertastr. 5
30159 Hannover
www.lfv-nds.de

Ansprechpartner:
Olaf Rebmann
rebmann@lfv-nds.de
Tel.: 0511 888 112