Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Workshop 5 II: Marie Juchacz – Szenische Lesung und Diskussion

Das Z:T-Projekt „Zukunft mit Herz gestalten“ der AWO NRW hat gemeinsam mit dem Theater Löwenherz eine szenische Lesung rund um die Politikerin und Begründerin der Arbeiterwohlfahrt Marie Juchacz entwickelt. Anhand von Originalzitaten und Briefen nähert sich das Stück dem Wirken der ersten Frau, die als gewählte Abgeordnete 1919 das Rednerpult in einem deutschen Parlament betrat. Eine Rahmenhandlung stellt die Verknüpfung zur Gegenwart her und regt auf diese Weise an, über Werte und Demokratie sowie ihrer Bedeutung heute nachzudenken. Die persönlich-biografische Texte sowie die theaterpädagogische Methode ermöglicht dem Publikum einen ungewöhnlichen Zugang zu historisch-politischer Bildung. Vom großen Erfolg dieses Formats selbst überrascht – schon über 60 Mal wurde die szenische Lesung von Ortsgruppen, aber auch bundesweit angefragt – wird es Raum zur Diskussion um die aufgeworfenen Themen, sowie zur Übertragbarkeit der Methode geben: Was ist der Vorteil eines theaterpädagogischen Zugangs? Welche neuen Zielgruppen können über die Verbands- oder Vereinsgeschichte für Z:T-Themen gewonnen werden? Wie könnte das Format in anderen Verbänden ebenfalls funktionieren?

Referent/ -innen:
Sigrid Pettrup, AWO Unterbezirk Dortmund
Paula Stöckmann und Hendrik Becker, Theater Löwenherz



Dokumentation



Hier gibt es den Flyer des Theaterprojekts: Marie Juchacz: Szenische Lesung