Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Aktuelles

WhatsUp?! – News direkt auf‘s Smartphone

DLRG Jugend Bayern

WhatsUp?! – News direkt auf‘s Smartphone

So bleibt man auf dem Laufenden - am 08. Januar startete der neue WhatsApp-Newsletter für alle Mitglieder der DLRG-Jugend Bayern! Dort gibt es einmal wöchentlich Neuigkeiten, Infos und Interessantes aus der Landesjugend direkt aufs Handy.

Heimatbund Thüringen

Heimatbund Thüringen e.V.

PARTHNER fördert weltoffene Heimatpflege, -gestaltung und Demokratie im ländlichen Raum

Der Heimatbund Thüringen e.V. führt seit Januar 2013 ein Bildungs- und Vereinsentwicklungsprojekt im Rahmen des Bundesprogramms »Zusammenhalt durch Teilhabe« und des »Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit« durch. Im Projekt-Akronym PARTHNER sind die wesentlichen Projektziele bereits formuliert: »Für mehr Partizipation in unserer Thüringer Heimat – Nachhaltige Entwicklung ohne Ressentiments«.

Das NaturFreunde Nachbarschaftstreff

NaturFreunde Thüringen

Mehr gesellschaftliche Teilhabe durch den NaturFreunde-Nachbarschaftstreff

Im NaturFreunde-Nachbarschaftstreff in Wutha-Farnroda bieten Stärkernberater/-innen, die im Rahmen von "Zusammenhalt durch Teilhabe" ausgebildet wurden, als Teil eines großen Netzwerks unterschiedliche Formate zum gemeinsamen Austausch und zur Freizeitgestaltung an.

"Im Sport – verein(t) für Demokratie" - Zertifikatsvergabe

24. November 2018

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer überreicht Zertifikate an neue Demokratieberater/-innen

Im Rahmen des Z:T- Projektes „Im Sport verein(t) für Demokratie“ des LSB Sachsen haben 15 Demokratietrainerinnen und -trainer erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen. Als Zeichen der Wertschätzung des Engagements der neuen Berater/-innen überreichte der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer in Dresden persönlich die entsprechenden Zertifikate.

Flipchart Entwicklungswerkstätten Z:T

27. August - 05. September 2018

Entwicklungswerkstätten zur neuen Förderrichtlinie durchgeführt

Welche positiven Erfahrungen haben die Projekte mit den aktuellen Förderangeboten gemacht? Welche Strukturen sind bereits vorhanden? Was fehlt hierfür im bisherigen Förderrahmen? Mit diesen Leitfragen beschäftigten sich Projektverantwortliche im Rahmen der Entwicklungswerkstätten und diskutierten die mögliche Weiterentwicklung des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“.

Kalender

Vorheriger Monat

Februar 2019

Nächster Monat
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28

25.02.2019 bis 26.02.2019 | Berlin

I. Vernetzungstreffen der THW-Jugend 2019

Vor Ort treffen sich alle Projektverantwortlichen aus dem Programmbereich 1A und 2.

  • 12 Mio. Euro

    Jährliches Fördervolumen

  • 1.060 Personen

    Ausgebildete Demokratieberater

  • 3. September 2010

    Programmstart

Hintergründe des Programms

Das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern (BMI) fördert in ländlichen und strukturschwachen Gegenden Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus. Im Mittelpunkt stehen regional verankerte Vereine und Verbände mit vielen ehrenamtlich Engagierten. „Zusammenhalt durch Teilhabe“ will aufmerksame und respektierte Demokratieberater/-innen vor Ort ausbilden und stärken. Die Projekte sollen präventiv, vor allem im Vorfeld möglicher extremistischer und menschenfeindlicher Gefährdungen agieren und die grundlegenden Bedingungen für ein gleichwertiges und gewaltfreies Zusammenleben schaffen.

Mehr erfahren

Guten Tag, ich bin Franzi.

Ich bin Demokratieberaterin bei "Zusammenhalt durch Teihabe" und möchte Sie durch diese Seite führen.

Als erstes möchte ich Ihnen mehr über meine Arbeit bei der Feuerwehr erzählen. Was machen wir Demokratieberater und wofür sind wir ausgebildet?

Demokratieberater/-innen

Projekte

Logo "Fit fürs Miteinander"

parisat – Gesellschaft für Paritätische Soziale Arbeit in Thüringen mbH

Fit fürs Miteinander – interkulturelles Lernen im Verein

Das Projekt „Fit fürs Miteinander – interkulturelles Lernen im Verein“ unterstützt Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Thüringen e.V. bei ihrer Interkulturellen Öffnung.

  • Logo der Diakonie Mitteldeutschland e.V.

    Diakonie Mitteldeutschland e.V.

    Demokratie gewinnt! In Sachsen-Anhalt und Thüringen

    Als internes Fortbildungsangebot wendet „Demokratie gewinnt! In Sachsen-Anhalt und Thüringen!“ sich an Mitarbeitende von Diakonie und Kirche. Ziel ist es, ihnen für ihre Arbeit im Verband und mit Menschen aus unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen Handwerkszeug für demokratisches Handeln in der Auseinandersetzung mit menschenfeindlichen, oft diskriminierenden Haltungen an die Hand zu geben.

  • Entschlossen Weltoffen!

    Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.

    Entschlossen Weltoffen! - Gemeinsam für Demokratie und Respekt im Sport

    Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen möchte Weltoffenheit stärken und mit dem Projekt Ehren- und Hauptamtliche in den Sportvereinen unterstützen.

  • NaturFreunde Rheinland-Pfalz

    NaturFreunde Rheinland-Pfalz

    Stärkenberater/-innen der Naturfreunde in Rheinland-Pfalz

    Die NaturFreunde in Rheinland-Pfalz wollen sich gesellschaftliche Herausforderungen wie dem demographischen Wandel im Verband stellen. Dazu werden Multiplikato/-innen ausgebildet, die bis in die Ortsgruppen hinein wirken.