Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Nordbrandenburg e.V.

Voll mein Ding – ehrenamtlich engagiert in Templin

Im Projekt „Voll mein Ding – ehrenamtlich engagiert in Templin“ macht der Regionalverband Nordbrandenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Ehrenamt in der Stadt Templin sichtbar und hörbar. Es geht um die menschlichen Erfahrungen im Einsatz für die gute Sache: Was motiviert mich und welche Erlebnisse habe ich in meinem Ehrenamt?

Logo Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Logo Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist ein Verband, in dem ehrenamtliches Engagement in allen Arbeits-bereichen täglich gelebt wird.

Deutschlandweit sind neben den rund 23.000 hauptamtlichen Mitarbeitenden etwa 34.000 Menschen freiwillig bei uns aktiv. Von der Rettungshundestaffel bis zu den sozialen Diensten – bei den Johannitern gibt es viele abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten!

Strategie
Im Projekt "Leuchtturm" hat sich in Templin eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen verschiedener sozialer Hintergründe entwickelt, die nun im Projekt „Voll mein Ding“ verstärkt und ausgebaut werden soll.

Die 2019 neu geschaffenen „Leuchtturm“-Begegnungsräume sind zu einem festen Ort für freiwilliges Engagement und Teilhabe geworden. Indem die Erfahrungen aus Templin vor Ort und auf überregionalen Plattformen präsentiert werden, geben sie Anlass für neue Gespräche – in der eigenen Stadt und in anderen (Klein-) Städten.

Maßnahmen
Im Projekt entstehen Gespräche zwischen Freiwilligen untereinander, die dann in Podcast-Folgen moderiert und präsentiert werden. Begleitend entsteht ein zweites Format zur Darstellung des eigenen Engagements: eine interaktive Ausstellung. Hier gibt es, neben Portraits von weiteren Freiwilligen, die Möglichkeit, die eigene Motivation und Wünsche für die Stadt zu artikulieren.

Die Ziele des Projektes sind:
  • Sichtbarmachung und Würdigung des freiwilligen Engagements in der Stadt in seiner Diversität
  • Vernetzung von Engagierten aus verschiedenen Einsatzfeldern
  • Stärkung des Engagements in Gegenwart und Zukunft
  • Ausbau der „Leuchtturm“ - Begegnungsräume als Mitmach-Ort

Programmbereich:

Programmbereich 3b: Modellprojekte - Ideenfonds

Kontaktdaten

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Nordbrandenburg
Projekt „Leuchtturm der Integration“
Waldstraße 31
17268 Templin
www.johanniter.de/rv-nbrb
www.facebook.com/juh.nbrb

Ansprechpartnerin:
Julia Krause
0173-6194840
03987-3670935
Leuchtturm.Templin@johanniter.de
julia.krause@johanniter.de