Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

AWO Bundesverband e. V.

Zusammenhalt durch Teilhabe in der Sozialen Arbeit. AWO für Vielfalt und Engagement.

Mit dem Projekt „Zusammenhalt durch Teilhabe in der Sozialen Arbeit. AWO für Vielfalt und Engagement“ befördert der AWO Bundesverband als koordinierender Träger den fachlichen Austausch insbesondere der geförderten AWO Projekte sowie die Vermittlung von Praxiserfahrungen und Expertise in den Verband bundesweit.

Logo AWO Bundesverband
Logo AWO Bundesverband




Folgende AWO-Verbände sind derzeit mit einem Projekt in der Förderung des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" vertreten:
• AWO LV Thüringen
• AWO LV Bayern
• AWO LV Schleswig Holstein
• AWO BV Westliches Westphalen / Unterbezirk Dortmund
• AWO Vielfalt Mecklenburgische Seenplatte gGmbH

In den Projekten werden verbandsinterne Ansprechpartner*innen qualifiziert, die innerverbandliche Partizipationsmöglichkeiten stärken und Kolleg*innen in den verschiedenen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit im Umgang mit Ausgrenzung und Diskriminierung stärken. Der AWO Bundesverband wird die Projekte bei der strukturellen Verankerung ihrer Arbeitsschwerpunkte unterstützen und begleiten. Dabei wird der Wissenstransfer zwischen den Projektträgern und in den gesamten Verband ermöglicht sowie fachliche Unterstützung in relevanten Themenfeldern geboten. Die geförderten AWO Projekte erhalten durch die Öffentlichkeits- und Gremienarbeit des Bundesverbandes mehr Aufmerksamkeit und Rückhalt durch Führungskräfte aus dem gesamten Verband und entfalten damit breitere Wirkung.

In Veranstaltungen und Publikationen werden AWO Mitarbeitende und Mitglieder für alle Formen der Ausgrenzung sensibilisiert und alltagstaugliche Strategien entwickelt, um die Teilhabe aller - unabhängig von ihrer materiellen Lage oder ihrer ethnischen Herkunft - am Gemeinwesen sicherzustellen.

Der Zugang über Gremien des Bundesverbandes befördert Handlungskompetenzen im gesamten Verband und die künftige Implementierung von Demokratieförderung und die Auseinandersetzung mit Demokratiegefährdung als Querschnittsaufgaben in allen Arbeitsgebieten. Unser Ziel ist, dass sich Mitarbeitende der AWO in allen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit haltungs- und handlungssicherer bewegen und deutlich gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit positionieren.

Kontaktdaten

AWO Bundesverband e. V.
Blücherstraße 62 – 63
10961 Berlin
www.awo.org

Ansprechpartnerin:
Susanne Beyer (Referentin Zusammenhalt durch Teilhabe in der Sozialen Arbeit)
Susanne.beyer@awo.org
Tel: +493026309-207
Mobil +49162 - 4410192