Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Gekonnt handeln - gegen Antiziganismus

08.10.2020, von 13:00 bis 17:00 | Online-Seminar

Vorurteile und Rassismus gegenüber Sintize, Sinti, Romnja und Roma sind leider allgegenwärtig - ein gesellschaftliches Bewusstsein scheint dafür jedoch wenig ausgeprägt. Das Online-Seminar "Gekonnt handeln - gegen Antiziganismus" möchte dieses Bewusstsein stärken und Menschen, die sich in ihrem Arbeitskontext (auch) mit Antiziganismus beschäftigen, in ihrer Arbeit unterstützen.

Das Methoden- und Reflexionsseminar wendet sich explizit an politische Bildnerinnen und Bildner, die sich mit anderen Kolleginnen und Kollegen über Formen von Antiziganismus und mögliche Gegenmaßnahmen austauschen wollen. Diskutiert und erprobt werden soll dabei auch, wie sich ausgewählte Methoden im digitalen Raum umsetzen lassen. Im Mittelpunkt dieses Methoden- und Reflexionsseminars stehen von Praktikerinnen und Praktikern bereits erfolgreich eingesetzte Methoden, die auch in der Handreichung "Gekonnt handeln: Kritische Auseinandersetzung mit Antiziganismus" (2020) zu finden sind.

Weitere Informationen, die Anmeldung zum Online-Seminar sowie das Programm finden Sie unter: www.bpb.de/315075

Auf einen Blick:
Online-Seminar "Gekonnt handeln - gegen Antiziganismus. Methoden- und Reflexionsseminar zur kritischen Auseinandersetzung mit Antiziganismus"
Zeit: 8. Oktober 2020, 13 - 17 Uhr
Ort: Die Zugangsdaten zum Online-Seminar via Zoom werden mit der Bestätigung der Anmeldung übermittelt

Anmeldung: Ab sofort bis zum 2. Oktober 2020 unter: www.bpb.de/315075

Veranstalter:

Bundeszentrale für politische Bildung