Hannes Möller - Feuerwehr Mecklenburg-Vorpommern
 

AKTUELLE MELDUNGEN

Grafik mit symbolischen Formularblättern

27.03.2017: Neue Ausschreibung im Bundesprogramm Z:T

Ab sofort können im Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" Anträge im Programmbereich 1A (Auf- und Ausbau von Handlungskompetenzen zur Stärkung demokratischer Praxis im Bereich der Vereins- und Verbandsarbeit) eingereicht werden. Die Antragsfrist endet am 31.05.2017. Weiter...

Lan Böhm, Leiterin der Regiestelle

20.02.2017: Lan Böhm - Neue Leiterin der Regiestelle

Seit 1. Januar 2017 ist Lan Böhm die neue Leiterin der Regiestelle von „Zusammenhalt durch Teilhabe“. Die Politikwissenschaftlerin ist bereits seit 2010 im Bundesprogramm tätig und berät dort Vereine, Verbände und politische Akteure aus dem Gemeinwesen zu den Themen Demokratiebildung, Extremismusprävention und Vernetzung. Weiter...

Im Workshop

02.03.2017: Workshop-Reihe »Wissenstransfer und Qualitätssicherung«

Für die Z:T-Projekte wird eine Workshop-Reihe angeboten, die sich mit der Vermittlung eines gemeinsamen Beratungsverständnisses und dem Transfer der entwickelten Standards für die Beratung und Ausbildung der Berater/-innen befasst. Weiter...

Workshop Bedarfsanalyse

08.03.2017: Bedarfserhebungen professionell umsetzen - Workshop in Kooperation mit Camino gGmbH

Am 22.02.2016 veranstaltete die Regiestelle „Zusammenhalt durch Teilhabe“ in Kooperation mit Camino gGmbH einen ersten Workshop zum Thema „Bedarfserhebung“. Die Veranstaltung richtete sich an Mitarbeiter_innen der geförderten Projekte im Programmbereich 1b „Stärkung demokratischer Teilhabe im Gemeinwesen“. Weiter...

ARBEITSHILFEN FÜR DIE PRAXIS

Fremd in der Heimat?

APuZ: Fremd in der Heimat?

Gesellschaften bestehen nicht aus einheitlichen "Nationen", sondern sind ein Mosaik aus verschiedenen Gruppen und Identitäten, das durch historische Wanderungsprozesse gewachsen ist. Wie "heimatlich" oder "fremd" sich jemand in diesem Mosaik fühlt, hängt maßgeblich davon ab, welche Teilhabechancen er oder sie hat. Weiter...

Broschüre Vernetzer Hass

Vernetzer Hass: Wie Rechtsextreme im Social Web Jugendliche umwerben.

Extremisten nutzen das Social Web, um menschenverachtende Ideen zu verbreiten. Subtile demokratiefeindliche und rassistische Beiträge finden sich dabei ebenso wie Aufrufe zu Hass und Gewalt. Während unzulässige Inhalte auf vielen Plattformen schnell gelöscht werden, erfordert unterschwellige Propaganda von Rechtsextremen präventive Maßnahmen. Weiter...

Jugendwarte-Bericht Brandenburg

Befragung ehrenamtlicher Jugendwarte in Brandenburg: Jugendarbeit ist in Vereinen fest verankert.

Ziel der Untersuchung war es die Jugendwarte als wichtige Mulitplikator/-innen zu erreichen und praxisrelevantes Wissen, also Ansatzpunkte für die konkrete Projektarbeit der Brandenburger Sportjugend zu bekommen. Weiter...

Begleitheft zu rechtsextremen Symbolen in sieben Sprachen

Symbole und Codes des Rechtsextremismus: Eine Arbeitshilfe des Landesnetzwerks Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt

Mehrsprachigkeit als Chance - auf sieben Sprachen stehen nun umfassende Erklärungen zu Symbolen und Codes des Rechtsextremismus zur Verfügung. Weiter...

Die Expertise der KoFaS beschäftigt sich mit Geschlechterverhältnissen in Fußballfanszenen.

Expertise "Geschlechterverhältnisse in Fußballfanszenen"

Im Dezember 2016 hat die KoFaS ihre Expertise "Geschlechterverhältnisse in Fußballfanszenen" veröffentlicht. Weiter...

Alle Beiträge im Archiv

Termine

Gekonnt handeln - gegen Antisemitismus

Gekonnt handeln - gegen Antisemitismus

Training der Bundeszentrale für politische Bildung zur kritischen Auseinandersetzung mit Antisemitismus am 31. März 2017 in Cottbus Weiter... 

Umgesetzt durch:
Logo: Bundeszentrale für politische Bildung
Schließen