Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

MW II 2: WERTEWANDEL – JA BITTE! Der Philosophische Wertedialog als Methode der Demokratiestärkung | Akademie „Kinder philosophieren“ der gfi gGmbH

Methodenblatt: WERTEWANDEL – JA BITTE! Der Philosophische Wertedialog als Methode der Demokratiestärkung

Das Wertefundament einer demokratischen Gesellschaft besteht nicht nur aus einem festen Fundament, das man in eine Verfassung bannen oder künftigen Generationen vermitteln kann. Denn nicht Begriffe wie Toleranz, Freiheit oder Menschenwürde machen dieses Fundament aus, sondern was wir übereinstimmend darunter verstehen und wie wir es leben. Ein lebendiges Wertesystem verlangt nach einer stetigen Auseinandersetzung und darf sich ebenso verändern wie die Gesellschaft, der es Orientierung gibt.

Im Workshop erlebten die Teilnehmenden das Format des philosophischen Wertedialogs und reflektierten ihre Erfahrungen aus dem Gespräch in Bezug auf notwendige Rahmenbedingungen und die zugrundeliegende Methodik der Gesprächsführung. Sie setzten sich damit auseinander, was die Methode zur Wertebildung beitragen kann und machten sich auf die Suche nach Themen und Einsatzmöglichkeiten für den Wertedialog in ihren eigenen Projekten und Arbeitsfeldern.

Leitung: Julia Blum-Linke und Christophe Rude, Akademie „Kinder philosophieren“