Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Meldungen Archiv 2017

  • Team Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

    Magazin "Couragiert"/ 09. Oktober 2017

    Spielerisch zu mehr Verständnis

    Im Rahmen des Pilotprojekts „anders statt artig – Kreative Ideen für interkulturelles Lernen“ arbeiten die Ehrenamtlichen des THW und die Expertinnen und Experten für politische Bildung des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten e.V. (AdB) gemeinsam daran, die interkulturelle Kompetenz im Verband der THW-Jugend NRW zu erhöhen. Gefördert wird diese Zusammenarbeit durch das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“. Susanne Kailitz vom Magazin "Couragiert" hat mit der Projektleiterin gesprochen.

  • Thomas de Maizière im Gespräch mit Alexander Kitterer, Referent der Regiestelle des Bundesprogramms

    „Ein Date mit der Demokratie“/ 27. August 2017

    Tag der Offenen Tür im Bundesministerium des Innern

    Am Wochenende des 26. und 27. August 2017 fand der 19. Tag der offenen Tür der Bundesregierung unter dem Motto „Ein Date mit der Demokratie“ statt. Fast 6000 interessierte Bürgerinnen und Bürger besuchten zu dieser Gelegenheit das Bundesministerium des Innern, in dem auch die Regiestelle des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ mit einem Stand vertreten war.

  • Demokratiestatements auf dem deutschen Turnfest

    Deutsche Sportjugend/ 03. - 10. Juni 2017

    Demokratieberater/-innen auf dem Turnfest unterwegs

    Beim Internationalen Deutschen Turnfest, das vom 03.-10.06.2017 in Berlin stattfand, waren passend zum Motto „Wie bunt ist das denn!“ auf dem Jugendevent „jugend.macht.sport!“ Demokratietrainer/-innen aktiv.

  • Auszeichungsurkunde

    LFV Sachsen-Anhalt e.V./ 20. Mai 2017

    Landesjugendforum der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt gewinnt Hauptpreis beim 14. Jugendengagementwettbewerb

    Die Auszeichnung und Prämierung stellen eine enorme Wertschätzung für das freiwillige Engagement von jungen Menschen in Sachsen-Anhalt dar.

  • Ostbeauftragte Iris Gleicke mit Michael Lühmann und Marika Przybilla-Voß, Institut für Demokratieforschung (v.l.n.r.)  © BMWi/Susanne Eriksson

    Neue Studie/ 18. Mai 2017

    „Die Lösung liegt vor Ort!“ - Ostbeauftragte Gleicke stellt Studie zu Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland vor

    Iris Gleicke: "Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sind eine ernste Bedrohung für den sozialen Frieden und die wirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland."

  • Auf dem Bild sitzt ein Mann auf einer Tribüne.

    Magazin "Couragiert"/ März 2017

    Gut beraten

    Das Gemeinwesen lebt vom freiwilligen Einsatz seiner Mitglieder. Doch besonders dort versuchen auch extremistisch gesinnte Kräfte Fuß zu fassen. Daher hilft ein Programm den mitgliederstarken Verbänden im Land, sich neu aufzustellen, um zu intervenieren.
    Tom Waurig hat sich für das Magazin "Couragiert" in einigen Projekten von "Zusammenhalt durch Teilhabe" genauer umgeschaut.