Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Diakonie Mitteldeutschland e.V.

Demokratie gewinnt! In Sachsen-Anhalt und Thüringen

Als internes Fortbildungsangebot wendet „Demokratie gewinnt! In Sachsen-Anhalt und Thüringen!“ sich an Mitarbeitende von Diakonie und Kirche. Ziel ist es, ihnen für ihre Arbeit im Verband und mit Menschen aus unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen Handwerkszeug für demokratisches Handeln in der Auseinandersetzung mit menschenfeindlichen, oft diskriminierenden Haltungen an die Hand zu geben.

Logo der Diakonie Mitteldeutschland e.V.
Logo Diakonie Mitteldeutschland e.V.

Als größter Wohlfahrtsverband in den neuen Bundesländern will sich die Diakonie Mitteldeutschland klarer als bisher gegen Rechtsextremismus positionieren.

„Rechtsextremismus und christlicher Glaube sind unvereinbar. Wir beklagen die Verbreitung von Intoleranz, Rassismus, Antisemitismus und damit einhergehender Gewaltbereitschaft in Deutschland, insbesondere auch bei uns in Sachsen-Anhalt und Thüringen“, heißt es in einer Erklärung der Diakonie Mitteldeutschland.

Alle Mitarbeitenden der Diakonie sind aufgefordert, “Rechtsextremismus nicht hinzunehmen, zu verharmlosen, zu rechtfertigen oder gar zu unterstützen“.

Das Projekt „Demokratie gewinnt! In Sachsen-Anhalt und Thüringen!“ ist Ausdruck dieser Bestrebungen.

Es geht darum
- Das Bewusstsein für demokratiefeindliche, diskriminierende und ausgrenzende Einstellungen zu schärfen;
- Die Handlungsfähigkeit in solchen Situationen zu stärken;
- Kommunikations- und Beratungskompetenz, auch im interkulturellen Kontext, zu vermitteln.

Die ausgebildeten Multiplikator/-innen für Demokratieförderung
- treten als Mitarbeitende in Diakonie und Kirche für Demokratie und gleichberechtigte Teilhabe ein und gegen jede Form der Ausgrenzung;
- beraten und unterstützen Einrichtungen im Umgang mit Demokratiefeindlichkeit;
- setzen sich ein für ein von christlichen Werten getragenes Miteinander in Verband, Kirche und Gemeinwesen.

Um den Multiplikator/-innen auch nach der Zertifizierung kollegialen Austausch und vertiefende Weiterbildung zu ermöglichen, hat sich inzwischen ein Netzwerk gegründet: Das Bündnis Demokratie gewinnt! In Sachsen-Anhalt und Thüringen. Dieses hat noch eine genauso wichtige zweite Funktion, nämlich das Thema Demokratieförderung im Verband präsent zu halten und dauerhaft als Querschnittsaufgabe im Verband zu verankern.

Kontaktdaten

Diakonie Mitteldeutschland e.V.
Merseburger Straße 44
06110 Halle
http://www.diakonie-mitteldeutschland.de/subdomain-demokratie-gewinnt-in-sachsen-anhalt-und-thueringen.html

Ansprechpartnerin:
Jenny Menzel
Tel.: 0345 122 991 56
menzel@diakonie-ekm.de