Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

NAH DRAN 2019

“IM GESPRÄCH BLEIBEN, DEBATTEN GESTALTEN, DIALOGFORMATE ENTWICKELN“

Die Fachtagung des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ findet in diesem Jahr am 4. und 5. Juni 2019 im Maritim Hotel in Hannover statt. Dazu sind die Projektmitarbeiter/-innen, Demokratieberater/-innen, Coaches sowie Führungskräfte aus Vereinen und Verbänden zum fachlichen Austausch, zur Weiterbildung und zur Vernetzung herzlich eingeladen.


Hier geht es zur Anmeldung.

Fachtagung Nah Dran 2019 „Im Gespräch bleiben, Debatten gestalten und Dialogformate entwickeln“
„Im Gespräch bleiben, Debatten gestalten und Dialogformate entwickeln“
Unter dem Motto „Im Gespräch bleiben, Debatten gestalten, Dialogformate entwickeln“ wird der Frage nachgegangen, wie die gesellschaftliche Polarisierung und teilweise Spaltung durch Formate des Miteinanderredens überwunden werden kann.

In einer Diskussion Haltung zu zeigen, sachlich zu argumentieren und andere Perspektiven ernst nehmen sind Kompetenzen, die derzeit mehr denn je in der alltäglichen Arbeit gefordert sind. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit innovativen Kommunikationsformaten, sachlichen Argumentationsstrategien und Instrumenten für eine respektvolle Gesprächskultur auseinanderzusetzen.

Reden Wir:
Ganz im Sinne des Tagungsmottos möchten wir Sie einladen, an einer aktuellen Online-Umfrage der Bundeszentrale für politische Bildung teilzunehmen: Unter www.bpb.de/reden-wir können Sie uns wissen lassen, über welche Themen wir mehr reden sollten, worüber es sich zu streiten lohnt und welche Tipps Sie für die alltägliche Kommunikation haben. Wenn Sie Ihre Antworten mit dem Hashtag #nahdran versehen, können wir einen Teil der Rückmeldungen für die inhaltliche Gestaltung der NAH DRAN-Tagung mit berücksichtigen.

Auszug aus dem Workshop-Programm:
Werkzeuge für die Projektpraxis werden beispielsweise durch den Verein Gegen Vergessen- für Demokratie angeboten, der den Teilnehmenden gemeinsam mit dem Caritasverband Münster die in dieser Förderphase entwickelte Blended-E-Learning Plattform für die Berater/-innenausbildung vorstellt.

Ali Can vom VielRespektZentrum wird die „Hotline für besorgte Bürger“ vorstellen und Akteure der Online-Plattform „Diskutier mit mir“ werden von ihrer Arbeit berichten. Im Rahmen eines Workshops können die Teilnehmenden das Portal ausprobieren und die Übertragbarkeit für die eigene Projektarbeit reflektieren. Weitere interaktive Programmpunkte behandeln den Umgang mit Haltungs- und Meinungskonflikten innerhalb des eigenen Vereins, die Herausforderung Zugänge zu inklusiver politischer Bildung zu ermöglichen sowie den Themenkomplex Ehrenamt im ländlichen Raum.

Z:T Projekte auf dem Marktplatz und Pecha Kucha:
Auch in diesem Jahr sind die Z:T Projekte wieder eingeladen, sich an der Ausgestaltung des Marktplatzes zu beteiligen und praktische Erfahrungen sowie interaktive Methoden zu teilen. Einen Eindruck zu Best-Practice-Beispielen wird es zudem in einer flotten und abwechslungsreichen Pecha-Kucha Präsentation geben.

Das gesamte vorläufige Kurzprogramm finden Sie hier.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen!