Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

NAH DRAN 2018 in Potsdam

Die Nah Dran-Tagung brachte auch in diesem Jahr Akteure aus und rund um das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ zusammen. Vom 10. bis 11. Juli 2018 stand in Potsdam der Austausch von erprobten Methoden und Best Practices sowie Weiterbildungs- und Vernetzungsmöglichkeiten für Programmakteure im Fokus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer brachten ihre Erfahrungen mit und entwickelten Methoden und Ansätze gemeinsam weiter.

Voneinander lernen, gute Ideen weiterentwickeln, Praxiswissen sichern


Der thematische Schwerpunkt 2018 lag auf dem Austausch und Transfer von bei Z:T-Projekten entwickelten und erprobten Methoden aus den Themenbereichen Demokratiestärkung und Extremismusprävention. Darüber hinaus wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion die aktuelle Debatte um einen modernen, zeitgemäßen Heimatbegriff aufgegriffen: In Vereinen überall in Deutschland kommen Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammen, gestalten ein gemeinsames Vereinsleben und setzen sich für die Gemeinschaft ein. Damit sind die Vereine eine wichtige Säule für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, gerade in ländlichen und strukturschwachen Regionen. Eine offene und vielfältige Vereinslandschaft steigert somit die Chancen, dass Menschen Zusammengehörigkeit erfahren und sich beheimaten können.




Programm

Einladung Nah Dran und Sommerfest 2018
Einladung Nah Dran und Sommerfest 2018
Podiumsdiskussion "Heimat gemeinsam gestalten"
Podiumsdiskussion "Heimat gemeinsam gestalten" (© Quelle Portrait Seehofer: Henning Schacht, Quelle Thea Dorn: random house/Helena Friedrich, Quelle Portrait Krüger: bpb/Martin Scherag)
Eindrücke Nah Dran 2017
Eindrücke Nah Dran 2017

Tagungsort: Kongresshotel am Templiner See, Potsdam

Montag, 09. Juli 2018


optionale Anreise
Registrierungsmöglichkeit am Abend

Dienstag, 10. Juli 2018


09:00 Uhr Ankommen und Registrierung von Teilnehmenden
10:15 Uhr Begrüßung

10.30 Uhr Keynote: "Die große Gereiztheit. Die Macht der Wut im digitalen Zeitalter - Was wir wissen müssen und tun sollten."
Prof. Bernhard Pörksen, Universität Tübingen

11.30 Uhr Methodenwerkstatt I

13:00 Uhr Mittagessen

14:00 Uhr Methodenwerkstatt I - Wiederholung

15:30 Uhr Marktplatz
Projektstände, Poster, interaktive Aktionen

BEGINN DES SOMMERFESTS

16:30 Uhr Grußwort
Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat

16.45- 17.45 Uhr Podiumsdiskussion: „Heimat gemeinsam gestalten"
Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat
Thea Dorn, Autorin
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
Moderation: Anke Plättner

18.00 Uhr Eröffnung Grillbuffet

22:00 Uhr ENDE DES SOMMERFESTS

Mittwoch, 11. Juli 2018


09:30 Uhr Guten Morgen!
Warm-Up Methoden aus der Projektpraxis

10:00 Uhr Methodenwerkstatt II

12:30 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr Methodenwerkstatt II Fortsetzung

14:45 Uhr Abschluss im Plenum: Perspektiven des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“
Dr. Axel Lubinski, Referatsleiter „Politische Bildung und Politische Stiftungen“, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Lan Böhm, Leiterin der Regiestelle „Zusammenhalt durch Teilhabe“

Ab ca. 15.15 Uhr Abreise


Programm als PDF.
Einen Rückblick auf die letzte Nah Dran- Fachtagung 2017 in Kassel finden Sie hier.