Programm für bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

Termine

  • Demokratiestatements auf dem deutschen Turnfest

    Demokratieberater/-innen auf dem Turnfest unterwegs

    Beim Internationalen Deutschen Turnfest, das vom 03.-10.06.2017 in Berlin stattfand, waren passend zum Motto „Wie bunt ist das denn!“ auf dem Jugendevent „jugend.macht.sport!“ Demokratietrainer/-innen aktiv.

  • Willkommen im Dorf?!

    Willkommen im Dorf !? Beraterforum von „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und „Demokratie leben!“

    Das gemeinsame Forum von "Zusammenhalt durch Teilhabe" und "Demokratie leben" hatte das Ziel, Gespräche weiterzuführen und zu vertiefen, die Vernetzung in den Regionen zu intensivieren sowie Projektideen und methodische Ansätze zur Förderung demokratischer und zivilgesellschaftlicher Strukturen auszutauschen.

  • Jugenddemokratiepreis 2017

    Besser früh als nie! Starte jetzt dein Projekt

    Die bpb lädt Schüler- und Jugendgruppen ab sofort dazu ein, ein selbst entwickeltes Projekt rund um die Bundestagswahl einzureichen und eine Förderung von bis zu 500 Euro zu beantragen.

  • Auszeichungsurkunde

    Landesjugendforum der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt gewinnt Hauptpreis beim 14. Jugendengagementwettbewerb

    Die Auszeichnung und Prämierung stellen eine enorme Wertschätzung für das freiwillige Engagement von jungen Menschen in Sachsen-Anhalt dar.

  • Ostbeauftragte Iris Gleicke mit Michael Lühmann und Marika Przybilla-Voß, Institut für Demokratieforschung (v.l.n.r.)  © BMWi/Susanne Eriksson

    „Die Lösung liegt vor Ort!“ - Ostbeauftragte Gleicke stellt Studie zu Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland vor

    Iris Gleicke: "Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sind eine ernste Bedrohung für den sozialen Frieden und die wirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland."

  • Workshop Bedarfsanalyse

    Auftaktworkshops Förderperiode 2017-2020: Bedarfserhebungen professionell umsetzen und Netzwerkbildung

    In Kooperation mit Camino gGmbH veranstaltete die Regiestelle „Zusammenhalt durch Teilhabe“ eine zweiteilige Veranstaltungsreihe zur konzeptionellen Unterstützung von Mitarbeiter_innen der geförderten Projekte im Programmbereich 1b „Stärkung demokratischer Teilhabe im Gemeinwesen“.

  • Lan Böhm, Leiterin der Regiestelle

    20.02.2017: Lan Böhm - Neue Leiterin der Regiestelle

    Seit 1. Januar 2017 ist Lan Böhm die neue Leiterin der Regiestelle von „Zusammenhalt durch Teilhabe“. Die Politikwissenschaftlerin ist bereits seit 2010 im Bundesprogramm tätig und berät dort Vereine, Verbände und politische Akteure aus dem Gemeinwesen zu den Themen Demokratiebildung, Extremismusprävention und Vernetzung.

  • Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern, und Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; Bildnachweis: Michael Gottschalk/photothek.net

    "Ge­mein­sam Zu­kunft ge­stal­ten"

    08.11.2016: "Ge­mein­sam Zu­kunft ge­stal­ten"

    Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig und der Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière, haben heute einen gemeinsamen Demokratiekongress der beiden Bundesprogramme "Demokratie leben!" und "Zusammenhalt durch Teilhabe" feierlich eröffnet.

  • Vorstellung der Strategie zur Extremismusprävention und Demokratieförderung (Quelle: Bundesministerium des Innern)

    13.07.2016: Bundesregierung be­schließt Stra­te­gie zur Ex­tre­mis­musprä­ven­ti­on und Demokratieförderung

    Bundesinnenminister de Maizière und Familienministerin Schwesig haben erstmalig einen ressortübergreifenden Präventionsplan im Bereich Extremismus vorgestellt

  • Sommerfest des Bundesprogramms am 11.07.2016

    11.07.2016: Sommerfest des Bundesprogramms Z:T - Anerkennung für Engagement und gegen Extremismus

    Am 11. Juli 2016 fand in der Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund in Berlin das diesjährige Sommerfest des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" statt.

  • Juni Couragiert-Magazin 2016

    16.06.2016: Neues Couragiert-Magazin erschienen

    Das neue Couragiert-Magazin erscheint heute mit dem großem Thema "Wo ist das Volk? Auf der Suche nach mehr Beteiligung".

  • Feierlicher Akt im BMI: Bund fördert erstrmals westliche Vereinsstrukturen

    14.03.2016: Bund stellt sich den neuen gesellschaftlichen Herausforderungen und verdoppelt sein Volumen für Z:T

    Das jährliche Fördervolumen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ wird in 2016 mit Mitteln des Asylpaketes von 6 Millionen Euro auf 12 Millionen Euro aufgestockt.

  • Couragiert - März 2016

    16.03.2016: Neues Couragiert-Magazin erschienen

    Das neue Couragiert-Magazin erscheint heute mit dem Titelthema "Umkämpfte Arenen - wie der Fussball ein ganzes Land politisiert".

  • BeraterInnenforum Thüringen

    5. Februar 2016: 1. Berater_innenforum Thüringen

    Das erste BeraterInnenforum in Thüringen unter dem Motto „Vernetzung stärken“ fand vom 5. bis 6. Februar 2016 mit insgesamt 50 Teilnehmenden der Thüringer Projekte aus Zusammenhalt durch Teilhabe statt.

  • Konfliktbearbeitung im Verein

    Programmbereich 1A

    Der Fokus des Programmbereichs 1A liegt auf der Qualifizierung von Ehren- und Hauptamtlichen in den Vereinen und Verbänden, um sie zu befähigen, die eigenen institutionellen Strukturen teilhabeorientiert mitzugestalten und weiterzuentwickeln. Hierzu zählen insbesondere die verbandsinterne Beratung und Bearbeitung von diskriminierenden und undemokratischen Verhaltensweisen und die Etablierung diesbezüglicher Verfahren und Prozesse.

  • Willkommen in Welzhausen

    Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    05.11.2015: Pressemitteilung zur Fachtagung "Nah dran" in Magdeburg

    Für die jährliche Fachtagung des Programms sind 200 Demokratietrainer heute nach Magdeburg gekommen, um u.a. über den Umgang mit Vorurteilen und Konflikten im Verein zu diskutieren.

  • Fachtagung 2015

    Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    12.10.2015: Jetzt anmelden zur 5. Fachtagung in Magdeburg

    Das Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" und der Landessportbund Sachsen-Anhalt e. V. laden am 5. und 6. November 2015 zur fünten Fachtagung "Nah dran" nach Magdeburg ein.

  • Vernetzungstreffen zum Thema Rechtspopulismus

    Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    02.10.2015: "Qualifiziert handeln - Flüchtlinge im Gemeinwesen"

    Der Workshop „Qualifiziert handeln – Flüchtlinge im Gemeinwesen“ setzt sich mit der Situation der Flüchtlinge in den Kommunen nach ihrer Ankunft auseinander.

  • Couragiert-Magazin (Ausgabe 02/2015)

    22.09.2015: Neues Couragiert-Magazin erschienen

    Das neue Couragiert-Magazin erscheint heute mit dem Titelthema "Interkulturelle Begegnung und Austauschprojekte".

  • Ein Flyer als Hilfestellung

    "Begegnen"-Reihe: Wandzeitungen und Flyer erhältlich

    Die Materialien geben Aufschluss über das Erkennen und den Umgang mit Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Sexismus, Antiziganismus und Islamfeindlichkeit.

  • Praxishandbuch 2 - Teaser

    Praxishandbuch 2 "Wir beteiligen uns" online

    Die zweite Runde der Weiterbildungsreihe "Wir beteiligen uns." im Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" ist zu Ende gegangen. Insgesamt haben ca. 100 freiwillig engagierte Menschen in fünf Bundesländern aus Ost- und Westdeutschland Ihr Praxiswissen zu Themen, wie "Projektmanagement im Ehrenamt", "Demokratie und Ehrenamt" und "Öffentlichkeitsarbeit" vertieft.

  • Formular Interessenbekundung

    01.04.2015: Aktuelle Antragsrunde für Vereine und Verbände

    Vom 1. bis 30. April 2015 können Vereine und Verbände aus den Neuen Bundesländern ihre Interessenbekundung im Programmbereich 1 A „Auf- und Ausbau von Handlungskompetenzen zur Stärkung demokratischer Praxis im Bereich der Vereins- und Verbandsarbeit“ in der Regiestelle einreichen.

  • Vernetzungstreffen Sachsen 2015

    17.03.2015: Vernetzungtreffen Sachsen - Rückblick

    Im Hygiene-Museum in Dresden fand am 16. März 2015 ein Vernetzungstreffen der Z:T - Projekte (Videomitschnitt) statt.

  • Rassismus begegnen

    "Du kommst hier nicht rein!"

    „Stell dir vor, du wirst beschimpft, wenn du deinen Freund oder deine Freundin küsst.“ „Stell dir vor, du bekommst keine Wohnung, weil dem Vermieter dein Aussehen nicht passt.“ „Stell dir vor, dein Glaube reicht anderen als Grund, um dich körperlich anzugreifen.“

  • Nah Dran - Im Podium

    18.02.2015: Rückblick auf die 4. Fachtagung des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    "Nah dran - wir wirken vor Ort"; unter diesem Motto trafen sich in Weimar für zwei Tage mehr als 200 Aktive und ehrenamtlich Engagierte aus 80 Vereinen und Verbänden, um miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und neue Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten.

  • Diakonie Berlin-BB - Zertifikatsübergabe

    16.02.2015: Diakoniepräsident für mehr Demokratieengagement - Diakonie blickt auf zwei Jahre "Demokratie gewinnt!" zurück

    Im Rahmen der Tagung des Netzwerkes "Demokratie gewinnt" der vier ostdeutschen Landesverbände der Diakonie Deutschland am 16. Februar 2015 rief Diakoniepräsident Ulrich Lilie zu mehr Engagement für Demokratie und gegen Rassismus auf.

  • Feierliche Ernennung zu Engagementberatern beim DRK Sachsen-Anhalt

    Neue Wege für mehr Engagement: Ernennung zu „Beauftragten für Engagemententwicklung“

    28.01.2015: Neue Wege für mehr Engagement: Ernennung zu „Beauftragten für Engagemententwicklung“

    Im Rahmen des Projektes „IDEE“ wurden am Mittwoch, den 28. Januar 2015 vierzehn haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus neun Mitgliedsverbänden zu „Beauftragten für Engagemententwicklung“ ernannt.

  • 2. Berater/-innen-Forum von Feuwehr, Soport und Technischem Hilfswerk 2014

    13.09.2014: Rückblick vom 2. Berater/ -innen-Forum von Sport, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk

    In Dresden trafen sich am 12. und 13. September 2014 die Demokratietrainer/-innen und Demokratieberater/-innen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“.

  • Zertifikatsübergabe beim Sommerfest des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    14.07.2014: Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière würdigt Engagement für Demokratie und Toleranz im Ehrenamt

    Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière ehrt Demokratieberater des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“.

  • 70 Jahre danach - Generationen im Dialog, ein Programm des Anne Frank Zentrums e.V.

    05.07.2014: Auftakt - "70 Jahre danach - Generationen im Dialog"

    Vom 04.07.2014 - 05.07.2014 fand die Auftakttagung zum Projekt "70 Jahre danach - Generationen im Dialog" in Berlin statt. Damit spricht das Anne-Frank-Zentrum all diejenigen an, die in der Bildungs-, Geschichts-, Jugend- oder Seniorenarbeit tätig sind. Ziel ist es, Engagierte dabei zu unterstützen, einen Dialog der Generationen über Geschichte möglich zu machen.

  • Demokratieberater der Johanniter-Unfall-Hilfe Sachsen e.V. in der Ausbildung

    Johanniter-Unfall-Hilfe Sachsen e.V.

    04.07.2014: Halbzeit der ersten Beraterausbildung in der Johanniter-Unfall-Hilfe Sachsen e.V.

    Am 21.Juni 2014 haben acht zukünftige Netzwerker der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. die Pflichtmodule ihrer Ausbildung erfolgreich absolviert. Die Seminare beinhalteten die Themenkomplexe Kommunikation, eigene Kompetenzen und Konfliktmanagement.

  • Drei Flyer als Hilfestellung zum Umgang mit Antisemitismus, Homophobie und Rassismus

    Was sage ich, wenn...

    26.06.2014: Praktische Handlungshilfen für Engagierte: Im Alltag Antisemitismus, Homophobie und Rassismus begegnen

    Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und das Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" haben die Flyer "Antisemitismus begegnen", "Homophobie begegnen" und "Rassismus begegnen" entwickelt. Ob im Privat- oder Berufsleben, im Unternehmen oder im Verein, die Publikationen sind Arbeitshilfen für den Alltag. Sie entstanden in enger Zusammenarbeit mit Engagierten aus Vereinen und Verbänden.

  • Das neue Courgagiert-Magazin ist erschienen.

    17.06.2014: Neues Couragiert-Magazin erschienen

    Das Couragiert-Magazin erscheint im Juniheft mit dem Titelthema: "Wie die Jugend Lust auf Demokratie bekommt". Die Redaktion stellt inspirierende Projekte vor, um das Politikinteresse künftiger Wählergenerationen zu wecken. Die Macher haben dazu einen Leitfaden erarbeitet, der erklärt, worauf man bei Bildungsangeboten dieser Art achten sollte.

  • Die Broschüre "Recht so?! Rechtliche Grundlagen für Vereins- und Verbandsarbeit" vermittelt juristisches Handwerkszeug.

    Recht so?! Rechtliche Grundlagen für Vereins- und Verbandsarbeit

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat die Broschüre "Recht so?! Rechtliche Grundlagen für Vereins- und Verbandsarbeit" veröffentlicht. Sie gibt Mitarbeitenden in Vereinen und Verbänden rechtliches Know-How für die alltägliche Arbeit an die Hand.

  • "Reichsbürger" und "Selbstverwalter" - Ein Flyer des Verfassungsschutzes Brandenburg

    "Reichsbürger" und "Selbstverwalter" - Eine Information des Verfassungsschutzes Brandenburg ist erschienen

    Der Verfassungsschutz des Landes Brandenburg informiert kurz und knapp über "Reichsbürger" und "Selbsverwalter" und gibt in Form von Handlungsempfehlungen Hinweise zum Umgang mit der Problematik.

  • Methodenflyer IBI

    22.05.2014: Medienpraxis für Engagierte - Methodenflyer zur Mitnahme

    Aus Kindern Reporter machen, auf Entdeckungsreise durch die eigene Heimat oder spielerisch Schreiben lernen? Medienangebote aus der Region und für die Region. Für einen lebendigen Austausch im privaten, beruflichen oder öffentlichen Leben sind Medien nützliche Begleiter. Wer sie gut beherrschen will, benötigt verschiedene Fertig- und Fähigkeiten, sich in der Vielfalt der Medienlandschaft zurechtzufinden aber auch die Möglichkeit eigene Angebote zu entwickeln.

  • Logo der "Aktion Zivilcourage"

    08.04.2014: Von der Idee zum Projekt - Informationsbroschüre zu den Grundlagen der Projektplanung

    Die vorliegende Broschüre der Aktion Zivilcourage e.V., welche durch das Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" gefördert wird, gibt ehrenamtlich und hauptamtlich engagierten Menschen einen Leitfaden für eine Erfolg bringende Projektplanung und -umsetzung an die Hand.

  • AWO-Aktiv Logo

    26.03.2014: Neue Internetpräsenz zum Projekt „Aktivieren. Motivieren. Bestärken. Demokratie ist, was du draus machst!“

    26.03.2014: Neue Internetpräsenz zum Projekt „Aktivieren. Motivieren. Bestärken. Demokratie ist, was du draus machst!“

    Das Projekt „Aktivieren. Motivieren. Bestärken! Demokratie ist, was du draus machst!“ geht mit der Internetseite „AWO Aktiv“ in die nächste Runde. Ziel ist es, neben dem Ausbau und der Weiterentwicklung bisher gesetzter Impulse, ehren- und hauptamtliche Strukturen der AWO in Sachsen-Anhalt enger zusammenzuführen.

  • Logo Europäische Kommission

    16.01.2014: EU-Kommission stellt Plan zur Bekämpfung von Extremismus vor

    „Um die Früherkennung und Gefahrenbekämpfung von gewaltbereiten Extremisten zu verbessern, hat die Europäische Kommission am 15.01.2014 einen Aktionsplan vorgelegt. Die Mitgliedsstaaten sollen unter anderem durch Bildung, Expertenvernetzung, soziale Medien und Ausstiegsprogramme präventiv gegen extremistische Tendenzen vorgehen...“ (Deutscher Präventionstag, 16.01.2014)

  • Mach den Unterschied!

    13.01.2014: Mach den Unterschied! - Training für Zivilcourage

    13.01.2014: Mach den Unterschied! - Training für Zivilcourage

    Mach den Unterschied ist ein Online-„Training“ für Zivilcourage. Hier können Nutzerinnen und Nutzer ganz praktisch üben, wie man reagieren kann, wenn man im (Sport-)Alltag mit Diskriminierung, Rassismus oder Rechtsextremismus konfrontiert wird.

  • 70 Demokratietrainer halten ein Banner mit der Aufschrift: "Wir stehen für Demokratie"

    30.11.2013: Premiere für Partizipation

    Kleiner Ort, große Bedeutung: In Heyrothsberge bei Magdeburg hat am 29. und 30. November 2013 das erste Demokratietrainer-Treffen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ (ZdT) stattgefunden. Das Ziel der über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Gemeinsam neue Wege finden, um undemokratischen Verhaltensweisen entgegenzutreten.

  • Dr. Jörg Bentmann (BMI) auf der Eröffnungsveranstaltung der 3. Fachtagung von "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    Rückblick auf die 3. Fachtagung des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    Rückblick auf die 3. Fachtagung des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe"

    3. Fachtagung „NAH DRAN” in Rostock am 6. und 7. November 2013.

    "Die Demokratie in Deutschland lebt in vielen großen und kleinen Orten, nicht nur im Deutschen Bundestag und im Berliner Regierungsviertel.

  • Fachtagung "Nah dran"

    Bundesprogramm "Zusammenhalt druch Teilhabe", Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V.

    6./7.11.2013: "NAH-DRAN" - gemeinsam Fahrt aufnehmen" - 3. Fachtagung

    Am 6. und 7. November 2013 sind alle Initiatoren und Akteure des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" zu einer überregionalen Fachtagung eingeladen, um sich über ihre Arbeit auszutauschen, die eigenen Erfahrungen weiter zu geben und neue Impulse zu bekommen.

  • Fachtagungslogo

    08.10.2013: Fachtagung zur Kommunikation im ländlichen Raum

    Am 07. und 08. Oktober fand in Berlin die Fachtagung „Zivilgesellschaftliches Engagement und Aktivierung demokratischer Kommunikation im ländlichen Raum“ statt. Ziel war es, ausgehend von vier im Rahmen von "Zusammenhalt durch Teilhabe" geförderten Projekten und deren wissenschaftlicher Begleitung, Medienkonzepte und die Entwicklung der Kommunikation in ländlichen Regionen zu diskutieren.

  • Das Praxishandbuch "Wir beteiligen uns" entstand im Rahmen einer dreiteiligen Weiterbildungsreihe des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe".

    01.08.2013: Praxishandbuch "Wir beteiligen uns" online

    Die erste Runde der Weiterbildungsreihe "Wir beteiligen uns." im Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" ist zuende. Ca. 100 Personen haben die Weiterbildung zu den Themen Beteiligung, intergenerativen Arbeiten, Öffentlichkeitsarbeit und Umgang mit demokratiefeindlichen Einflüssen absolviert,

  • Ostbeauftragter Bergner diskutiert mit Bürgermeistern

    23.07.2013: Ostbeauftragter diskutierte mit Bürgermeistern über demografischen Wandel

    Wie können weiche Standortfaktoren den Städten neue Attraktivität verleihen? Wie gelingt es, trotz der großen Umbrüche ein Gemeinwesen zu schaffen? Welche Möglichkeiten der Weiterentwicklung von Zusammenhalt und Teilhabe gibt es? Und welche Rolle spielen Projekte dabei?

  • Projektakteure aus drei Städten tauschen sich aus

    22.06.2013: Tag der Generationen zum Abschluss von "3 x WIR"

    Auf der Abschlussveranstaltung des Projektes "Generation 3 x WIR" der Otto-Benecke Stiftung am 22.06.2013 in Bebertal trafen sich Haupt- und Ehrenamtliche, um die jeweiligen Entwicklungen Revue passieren, sich voneinander inspirieren zu lassen und Folgeprojekte zu planen.

  • Initiative "Sport und Politik verein(t) gegen Rechtsextremismus"

    20.06.2013: Sport und Politik diskutieren über Rechtsextremismus im Sport

    Das Dialogforum „Sport und Politik verein(t) gegen Rechtsextremismus“ findet am 20. und 21. Juni 2013 in Frankfurt / Main statt. Es richtet sich an Akteure aus Organisationen des Sports und der Politik auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie an Engagierte aus Vereinen und Institutionen.

  • Bundesfamilienministerin Kristina Schröder und Bundesinnenminister Hans–Peter Friedrich bei der Podiumsdiskussion

    16.04.2013: Aktionstag "Wir für Demokratie - Tag und Nacht für Toleranz"

    Mehr als 800 Aktionen haben am Aktionstag "Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz" der Bundesregierung deutlich gemacht, dass in ihrer Region kein Platz für Rechtsextremisten ist. Ob mit Informationsveranstaltungen an Schulen, Sportaktionen in Vereinen oder symbolträchtigen Lichterketten

  • Die Projektleiterin Dorina Marx stellt Inhalte zur Kompetenz-Aktivierung und Demokratie-Orientierung vor vor – gemeinsam mit Rudolf Borchert, Vorsitzender des AWO Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V., Hans-Joachim Hacker, Vorsitzender des AWO Kreisverbandes Ludwigslust e. V. und Frau Dr. Caroline Bockmeyer, Geschäftsführerin des AWO Kreisverbandes Ludwigslust e. V.

    11.03.2013: AWO für Bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Handeln

    Rechtsextreme Gruppen engagieren sich ehrenamtlich um ihr Gedankengut zu verbreiten. Dem wirkt die AWO entgegen. Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“, startet der Träger in Lübtheen ein zweijähriges Projekt.

  • Musikalische Eröffnung des Treffens des "Netzwerks des guten Willens" in Limbach-Oberfrohna

    06.03.2013: Lust auf Limbach-Oberfrohna? Mit dem "Netzwerk des guten Willens" auf dem Weg zu mehr Demokratie, Toleranz und Partizipation

    In der sächsischen Stadt Limbach-Oberfrohna fand am 26.02.2013 ein für alle Interessierten offenes Treffen des „Netzwerks des guten Willens“ statt.
    Gesucht waren neue Ideen und weitere Projekte, um die Stadt gemeinsam bunter, offener und zugleich „demokratiefest“ zu machen.

  • Logo des Projekts "MuT - Menschlichkeit und Toleranz im Sport"

    31.01.2013: Handreichung zum Umgang mit rechtsextremen Einflüssen im Sport erschienen

    Wie stellen sich Sportvereine der Verantwortung, rechtsextremen Tendenzen im Sport keine Chance zu geben? An wen können sie sich bei Schwierigkeiten im Umgang mit Rechtsextremen wenden? Und welche Vorschläge zum Umgang mit Problemen im Vereinsalltag gibt es? Diesen und weiteren Fragen geht die neue Handreichung des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt e.V. und des Projekts „MuT“ nach.

  • Logo des BIKNetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus

    04.01.2013: BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus erfolgreich gestartet

    Das bundesweite Informations- und Kompetenznetz BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus hat erfolgreich seine Arbeit aufgenommen. Das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend geht damit neue Wege, um das bundesweite Engagement bei der Bekämpfung von Rechtsextremismus nachhaltig zu stärken.

  • Der sächsische Innenminister Markus Ulbig überreicht Preis für Zivilcourage in Limbach-Oberfrohna

    30.11.2012: Minister Ulbig überreicht Preis für Zivilcourage in Limbach-Oberfrohna

    “Nicht locker lassen – Limbach-Oberfrohna ist auf dem richtigen Weg für mehr Demokratie und gegen Extremismus und Gewalt”, so der sächsische Innenminister Markus Ulbig bei der Abschluss-Präsentation der “Woche der Zivilcourage” am 29. November in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna. In seiner Rede zeigte sich der Sächsische Staatsminister des Innern beeindruckt von dem gemeinsamen Engagement der Bürgerinnen und Bürger der Stadt.

  • Neue Broschüre zur Polenfeindlichkeit

    30.11.2012: Publikation zu polenbezogenen Ressentiments in Vorpommern

    Wie denken Politiker und Verwaltungsmitarbeiter im östlichen Vorpommern über Polen? Welche Bilder von Polen und „den Polen“ gibt es im Alltag? Welche öffentlichen Konflikte und Debatten rund um Polen gibt es in Vorpommern? Wie ist das Polenbild der extremen Rechten? Gibt es polenbezogene Ressentiments in der Arbeitswelt, und wenn ja welche? Und wie sieht das Problem der Polenfeindlichkeit im vorpommerschen Umkreis von Stettin aus polnischer Sicht aus?

  • Landeskonferenz der Feuerwehren Sachsen-Anhalt - Ehrenamtliche wurden ausgezeichnet

    20.11.2012: Landeskonferenz „Brennendes Engagement – Feuerwehren in Sachsen-Anhalt“

    Nach einer aufregenden Vorbereitungsphase konnten die Mitarbeiterinnen des Projekts „Teil werden –Teil haben – Teil sein“ am 17.11.2012 ca. 100 Gäste im prall gefüllten Saal des Best Western Hotels in Barleben (bei Magdeburg) begrüßen. Zu den Teilnehmenden gehörten neben namenhaften Politikern der Region, auch VertreterInnen aus den Feuerwehren und weitere Interessierte aus ganz Sachsen-Anhalt.

  • DIe Teilnehmer der Tagung markierten ihre Projektstandorte mit Pins in einer Landkarte.

    05.11.2012: Rückblick auf die Fachtagung "Nah dran - wir verbinden Ideen"

    Über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren "Nah dran" - sie nahmen an der zweiten Fachtagung des Bundesprogramms teil und diskutierten zwei Tage lang in Workshops, Diskussionsrunden und Projektschaufenstern. Hier finden Sie einen kurzen Tagungsrückblick mit Fotos, Pressespiegel und mehr.

  • Sechs Demokratietrainerinnen und -trainer

    15.10.2012: Demokratie auf dem Trainingsplan: Fachtagung „Nah dran – wir verbinden Ideen“ in Dresden

    Kann man Demokratie trainieren? Ja! Das zeigten 110 Demokratietrainer und rund 100 Projekte in ländlichen Regionen in Ostdeutschland. Teilnehmer des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ trafen sich am 15. und 16. Oktober 2012 in Dresden.

  • Staatssekretär Thomas Lenz gratuliert den mobilen Beratern im Sport und übergibt Urkunden

    19.09.2012: "Mobile Beratung im Sport" (MoBiS) hilft Sportvereinen gegen verfassungsfeindliche Strömungen

    Am 19. September erhielten zehn Sportfreundinnen und Sportfreunde des mobilen Beraterteams des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern ihre Qualifizierungsurkunden überreicht. Die Übergabe nahmen der Staatsekretär des Ministeriums für Inneres und Sport des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herr Thomas Lenz und der Präsident des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern, Herr Wolfgang Remer vor.

  • Verbandsspitzen aus Sport, Feuerwehr, Wohlfahrt und kirchlichen Trägern treffen StS Dr. Bergner

    12.09.2012: Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" wird bis 2016 fortgeführt

    Der Beauftrage der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer, Dr. Christoph Bergner, hat sich mit Vertretern von Sportverbänden, Feuerwehr, kirchlichen und Wohlfahrtsorganisationen sowie der Kommunalen Spitzenverbände getroffen, um die Ergebnisse des Programms "Zusammenhalt durch Teilhabe" zu diskutieren. Der Beauftragte kündigte dabei die Fortführung des Programms bis zum Jahr 2016 an.

  • held/in dorf (Quelle: AAS)

    08.09.2012: held/in dorf - Modellprojekt der Amadeu Antonio Stiftung

    Im Rahmen des Modellprojekts "Region in Aktion" fand am Wochenende das held/in dorf Festival statt: mit einem Markt der Möglichkeiten, einer außergewöhnlichen Busfahrt und einem Erntedankfest der besonderen Art. Die Projektmitarbeiterinnen Swantje Tobiassen und Stella Hindemith berichten.

  • Tag der offenen Tür

    18.08.2012: "Zusammenhalt durch Teilhabe" beim Tag der offenen Tür im BMI

    Unter dem Motto „Jedes Alter zählt“ lud die Bundesregierung am 18. und 19. August 2012 alle Bürgerinnen und Bürger zum „Staatsbesuch“ ein. Über 6.800 Berliner und Gäste aus dem Umland folgten der Einladung ins Bundesministerium des Innern (BMI).

  • Die Projekte der Feuerwehrverbände vernetzt

    19.07.2012: Die Projekte der Feuerwehrverbände vernetzt

    m Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ werden Projekte in den ostdeutschen Landesfeuerwehrverbänden gefördert. Seit Mai 2011 haben sich die Projektverantwortlichen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen regelmäßig in Arbeitsgruppen getroffen.

  • Demokratietrainer des Landessportbunds Thüringen

    18.07.2012: Ausbildung der Demokratie- und Konfliktberater in Thüringen abgeschlossen

    Am 18. Juli 2012 wurde den elf Demokratie- und Konfliktberatern im Landessportbund Thüringen, die im Rahmen eines Projektes im Bundesprogramm ausgebildet wurden, ihre Urkunden überreicht.

  • Extremismuskonferenz in Riesa

    20.06.2012: ZdT auf der Extremismuskonferenz in Riesa

    Am 20. Juni 2012 fand in Riesa die Extremismuskonferenz des Freistaates Sachsen statt.  Dort wurde zu den Themen Extremismusprävention und Demokratieförderung diskutiert, erfolgreiche Projekte vorgestellt und verschiedene Handlungsansätze beleuchtet.

  • Erfahrungsaustausch im World Café

    14./15.06.2012: Netzwerkkonferenz in Sachsen-Anhalt

    Unter dem Titel „Engagementförderung für Demokratie in Sachsen-Anhalt“ kamen am 14. und 15. Juni 2012 rund 150 Teilnehmende zur Netzwerkkonferenz des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ in Halle zusammen.

  • Foto zur Auftaktveranstaltung in Saalfeld

    06.06.2012: Auftakt des Projektes „Kriegskinder“ in Saalfeld

    Heute fand in Saalfeld die Auftaktveranstaltung des Projektes "Kriegskinder – Lebenswege bis heute" des Anne Frank Zentrums statt. Saalfeld ist neben Neustrelitz und Schwedt einer der Orte, in denen Gespräche zwischen Jugendlichen und der Generation 70 plus initiiert werden. Sie tauschen sich aus über Kindheit im Krieg, aber auch über das, was Jugendliche heute bewegt. 

  • MinDir Hesse mit Ministerin Taubert

    02./03.05.2012: Netzwerkkonferenz in Thüringen

    Am 02. und 03. Mai fand in der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW) in Kooperation mit dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit die Netzwerkkonferenz Thüringen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" statt. In Workshops, Expertengesprächen und Impulsvorträgen mit Diskussion hatten die rund 90 Teilnehmenden die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.

  • Gruppenfoto: Die Teilnehmenden der Netzwerkkonferenz in Güstrow

    21./22.03.2012: Netzwerkkonferenz in Mecklenburg-Vorpommern

    Am 21. und 22. März 2012 fand in Güstrow die Netzwerkkonferenz Mecklenburg-Vorpommern statt. Insgesamt 60 Akteurinnen und Akteure kamen zu Workshops und Gesprächen zusammen.

  • Bundespräsident Gauck mit mehreren jungen Männern

    15.03.2012: Sport mit Courage

    Zwei neue Internetportale gegen Diskriminierung und für Zivilcourage im Sport sind im März 2012 an den Start gegangen: www.sport-mit-courage.de und www.mach-den-unterschied.de wurden im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" vom Verein Gegen Vergessen - Für Demokratie e. V. gemeinsam mit den fünf ostdeutschen Landessportbünden und den Eisbären Berlin entwickelt.

  • Podiumsdiskussion der 1. Fachtagung "Nah dran - Wir gestalten Demokratie" 2011

    10.01.2012: Dokumentation der 1. Fachtagung "Nah dran - wir gestalten Demokratie" in Potsdam

    Am 24. und 25. November 2011 fand in Potsdam die erste Fachkonferenz zum Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ statt. Die Deutsche Jugendfeuerwehr veranstaltete die Konferenz und lud über 200 engagierte Akteure aus ostdeutschen Vereinen, Lokalpolitik und Wirtschaft zum praxisnahen Wissensaustausch ein. Im Mittelpunkt standen die Vorstellung von praktischen Projektideen zur Förderung von demokratischer Teilhabe und zur Prävention von Extremismus in strukturschwachen Regionen sowie Fachvorträge und -foren zur Auseinandersetzung mit Fragestellungen rund um die zukunftsfähige Projektarbeit.

  • Dr. Bentmann während seiner Ansprache bei der Netzwerkkonferenz in Brandenburg.

    20.09.2012: Netzwerkkonferenz in Brandenburg

    In Potsdam hat heute eine Regionalkonferenz stattgefunden, auf der die neuen durch das Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" im Land Brandenburg geförderten Projekte besser vernetzt werden sollen.

  • Podiumsdiskussion mit dem sächsischen Innenminister, Markus Ulbig (Mitte)

    25./26.09.2011: Netzwerkkonferenz in Sachsen

    Am 25. und 26. September 2011 veranstaltete das Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" eine Netzwerkkonferenz in Sachsen. Unter dem Motto "Aktie: Demokratie" kamen Projektträger des Bundesprogramms sowie des Landesprogramms "Weltoffenes Sachsen" des Sächsischen Innenministeriums auf Gut Frohberg zusammen.